Straußenführer 2019


Anzeigen

Architekturtage 2019






Rahmenladen



domani




Theater | Juli 2019 | von Erich Krieger

Wolkenbruch beendet die Komödie „Charleys Tante“ bei den Festspielen Breisach vorzeitig

Die Tücken des Freilichttheaters

Theateraufführungen unter freiem Himmel sind besonderen Risiken ausgesetzt: Das Wetter kann zu Unterbrechungen des Stücks führen – oder gar zu seinem Abbruch. So geschehen bei der 50er-Jahre-Komödie „Charleys Tante“ der Festspiele Beisach im Juni.

© Erich Krieger

Szene aus “Charleys Tante”: Hier ist noch alles in Ordnung.

Weiterlesen…

Musik | Juli 2019 | von Redaktion

ZMF 2019: Weltstars und Neuentdeckungen spielen auf dem Freiburger Mundenhof

„Zuhause – Wenn du jeden Sommer wiederkommst“

Zum 37. Mal lädt das Zelt-Musik-Festival in Freiburg zu einem einzigartigen, kulturellen und musikalischen Erlebnis auf das Mundenhof-Gelände ein. Mit Weltstars, regionalen Künstlern und nationalen Größen bietet das ZMF 2019 unter dem neuen Motto „Zuhause – Wenn du jeden Sommer wiederkommst“ eine kunterbunte Mischung aus Musik, Kleinkunst und Kinderprogramm.

© Promo

US-Jazz-Größe Kamasi Washington bestreitet das Pre-Opening Konzert des ZMF 2019 am 15. Juli.

Weiterlesen…

Film | Juni 2019 | von Fabian Lutz

Das Bildrausch Filmfest fand zum neunten Mal in Basel statt

Schwierige Themen, lebendige Umsetzung

Vom 19. bis 23. Juni lud das Bildrausch Filmfest zum neunten Mal dazu ein, filmische Entdeckungen zu machen. In der Basler Innenstadt waren internationale, anspruchsvolle Produktionen zu sehen.

© Luis Miñarro

Filmstill aus “Love Me Not” von Luis Miñarro.

Weiterlesen…

Interview | Juni 2019 | von Fabian Lutz

Im Gespräch: Journalist Stefan Mey über das Darknet

Ein Gegenmodell zum Internet

Das Darknet, der dunkle Bruder des Internets, bietet NutzerInnen Anonymität. Gleichermaßen florieren illegale Aktivitäten. Der Berliner Journalist Stefan Mey hat sich intensiv mit dem verborgenen Netz auseinandergesetzt und erklärt im Interview, was Mythos ist, was Wahrheit und wie einfach man selbst dorthin gelangt.

© Ralf Rühmeier

Der Berliner Journalist Stefan Mey hat sich für sein Buch “Dark Net – Waffen, Drogen, Whistleblower” intensiv mit dem Darknet beschäftigt.

Weiterlesen…

Kunst | Juni 2019 | von Annette Hoffmann

Ausstellungen zum „Zeitalter der Selbstoptimierung“ im Freiburger E-Werk

Der Betrachter optimiert mit

Unter dem Titel „Im Zeitalter der Selbstoptimierung“ setzen sich die Künstlerinnen Hanaka Geierhos und Héloïse Delègue in Raum- und Videoinstallationen mit Fragen des Körperlichen auseinanader. Besucherinnen und Besucher werden mitunter selbst gefordert: Soll man sich nieder lassen und lesen, stehen bleiben oder weiter gehen?

© Héloïse Delègue

Héloïse Delègue: Installation „Spooning Sucks“, Detail, 2019.

Weiterlesen…

Theater | Juni 2019 | von Georg Rudiger

Ein echter Wurf: Debussys „Pelléas et Mélisande“ am Theater Freiburg

Die Entdeckung der Langsamkeit

Mit der hochmusikalischen Inszenierung von Claude Debussys „Pelléas et Mélisande“ liefert das Freiburger Theater den ersten echten, wenn auch späten Opernhöhepunkt der Saison. Im Mittelpunkt: Mezzosopranistin Katharina Ruckgaber als Mélisande.

© Rainer Muranyi

Katharina Ruckgaber und John Carpenter als Mélisande und Pelléas am Theater Freiburg.

Weiterlesen…

Allgemein | Juni 2019 | von Redaktion

Green Energy Startups können sich bis Ende Juni um den “MakeItMatter-Award” bewerben

Gesucht: Lösungen für ein nachhaltiges Energiesystem

Die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) verleihen im Rahmen des «Smart Green Accelerator» einen Preis für Green Energy Startups. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von insgesamt 40.000 Euro, die Bewerbungsfrist endet am 30.06.2019.

Weiterlesen…

Kunst | Juni 2019 | von Nike Luber

„Schein oder Sein. Der Bürger auf der Bühne des 19. Jahrhunderts“: Ausstellung im Museum LA8 in Baden-Baden

Theaterbegeisterung und Selbstdarstellung

Selbstdarstellung findet heute vornehmlich in den sozialen Medien statt. Das Bürgertum im 19. Jahrhundert musste noch mehr Auwand betreiben: Man ging mit teuren Kostümen ins Theater, wo man sowohl auf als auch vor der Bühne seine Rolle spielte. Das Museum LA8 in Baden-Baden widmet diesem „Schein oder Sein“ die Ausstellung zu seinem zehnjährigen Jubiläum.

© Freies Deutsches Hochstift/Frankfurter Goethe-Museum. Foto: David Hall

Anton Radl nach Giorgio Fuentes: Bühnendekoration der Oper Palmira, Prinzessin von Persien, um 1810, kolorierte Aquatinta.

Weiterlesen…