Straußenführer 2018


Anzeigen



Waldhof Freiburg

Südbadens größtes Musikhaus Rahmenladen

domani



Theater | November 2018 | von Georg Rudiger

„Lucia di Lammermoor“ am Theater Basel begeistert musikalisch

Mehr Opfer als Mörderin

Zwischen Rossinischer Leichtigkeit und der Dramatik Giuseppe Verdis – da siedelt der Dirigent Giampaolo Bisanti am Theater Basel Donizettis „Lucia di Lammermoor“ an. Der Italiener hat genau das richtige Händchen für diese Belcanto-Oper.

© Sandra Then

Rosa Feola & Fabián Lara in „Lucia di Lammermoor“ am Theater Basel.

Weiterlesen…

Theater | November 2018 | von Annette Hoffmann

„Wir sind die Guten“ von Mark Ravenhill im Theater Freiburg

Der Feind im Inneren

Unter den Eindrücken des Afghanistan-Krieges verfasste Mark Ravenhill 17 Kurzstücke. Das Setting, wir da drinnen gegen die da draußen, ist hinlänglich bekannt – und doch ist Bojana Lazićs Inszenierung im Kleinen Haus des Theater Freiburg eine runde Sache.

© Marc Doradzillo

„Wir sind die Guten“ im Kleinen Haus des Theater Freiburg.

Weiterlesen…

Theater | November 2018 | von Friederike Zimmermann

„1917 – Russisch Roulette“ am Theater der Immoralisten: Ein Muss

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Wie vermittelt man das komplexe Geschehen im Ersten Weltkrieg mit seinen zahlreichen widerstreitenden Akteuren und Interessen in einer 90-minütigen Theaterinszenierung? Im besten Fall so, wie es das Freiburger Theater der Immoralisten in seinem neuen Stück „1917 – Russisch Roulette“ tut. Ein ganz großer Wurf.

© Manuel Kreitmeier

Florian Wetter als Lenin in „1917 – Russisch Roulette“ im Freiburger Theater der Immoralisten.

Weiterlesen…

Theater | November 2018 | von Georg Rudiger

Viktor Ullmanns KZ-Oper „Der Kaiser von Atlantis“ im E-Werk

Machtverlust im Nebel

Kaum eine Oper ist so mit ihrer Entstehungsgeschichte verknüpft wie „Der Kaiser von Atlantis“ von Viktor Ullmann. Der österreichische Komponist schrieb sie 1943 im Konzentrationslager Theresienstadt für genau die Instrumente, die man zur Verfügung hatte – darunter Saxofon und Banjo.

© Sebastian Düsenberg

Weiterlesen…

Theater | November 2018 | von Annette Hoffmann

Thom Lutz inszeniert Frischs „Der Mensch erscheint im Holozän“ in Basel

Alles in allem, ein stilles Tal

Zwei Jahre nachdem Max Frischs „Der Mensch erscheint im Holozän“ in der Inszenierung von Thom Lutz am Deutschen Theater Berlin Premiere feierte, ist das Schauspiel nun im Theater Basel zu erleben. Der alternde Mann ist darin kein Alleskönner mehr, vielmehr ist die ganze Menschheit eine Randerscheinung der Erdgeschichte.

© Sandra Then

Franziska Machens in „Der Mensch erscheint im Holozän“ im Schauspielhaus des Theater Basel.

Weiterlesen…

Theater | November 2018 | von Georg Rudiger

Zum Saisonstart: Peter Carp inszeniert Tschaikowskys Eugen Onegin am Theater Freiburg

Der Himmel so weit

Bei Tschechow ist es der Kirschgarten, der in der russischen Provinz die schwere Melancholie ein wenig aufhellt. In Tschaikowskys „Eugen Onegin“ fällt der Blick im Freiburger Theater gleich zu Beginn auf einen hellblauen, leicht bewölkten Himmel, der die unerfüllten Sehnsüchte der Figuren spiegelt.

© Tanja Dorendorf // T+T Fotogrfie

Michael Borth und Solen Mainguené in Eugen Onegin.

Weiterlesen…

Theater | Oktober 2018 | von Marion Klötzer

Ein Feuerwerk der Pointen

Die Schönen zeigen die Mozart-Komödie „Der Schauspieldirektor“ im Musiktheater im E-Werk

Ein energiegeladenes, deutlich verjüngtes Ensemble in zwei Besetzungen, tolle Stimmen und fulminante Schauspielerei:Ddas Musiktheater Die Schönen zeigt Mozarts Komödie „Der Schauspieldirektor“ mit dem modernisierten Text von Stephan Benson als durchgeknallte und sehr, sehr lustige Casting-Show.

© Doreen Eich

Atischeh Hannah Braun und Herbert Wolfgang in der Mozart-Komödie „Der Schauspieldirektor“ im Musiktheater im E-Werk.

Weiterlesen…

Theater | Oktober 2018 | von Georg Rudiger

„Es gibt nur uns – und uns ist alle“

Das Theater Basel eröffnet die Spielzeit mit einem großartigen „King Arthur“

„Alles ist Illusion“, sagt Zauberer Merlin in Henry Purcells „King Arthur“ – und gibt damit schon die Überschrift für den Abend vor. Stephan Kimmigs spartenübergreifende Produktion, mit der das Theater Basel in die neue Spielzeit startet, begeistert auf ganzer Linie.

© Sandra Then

Weiterlesen…