Straußenführer 2019


Anzeigen

Festspiele Breisach 2019




Anzeige Circus Monti 2019 Rosentalanlage Basel



Rahmenladen



domani




Kunst | Juli 2019 | von Friederike Zimmermann

Die Kunsthalle Messmer in Riegel feiert mit einer André-Evard-Ausstellung ihr zehnjähriges Bestehen

André Evard war einer der ersten Vertreter des Konstruktivismus, aber nicht immer ein Publikumsliebling. Jürgen Messmer schwärmt dennoch so sehr von dem Schweizer Künstler, dass er ihm die Ausstellung zum zehnjährigen Jubiläum seiner Kunsthalle Messmer widmet.

© Sammlung Messmer

André Evard: Symphonia 4 (1924), Öl, 27x35cm.

Weiterlesen…

Kunst | Juli 2019 | von Friederike Zimmermann

Bauhaus: Erste monografische Oskar-Schlemmer-Ausstellung in Ostdeutschland

Das Bauhaus feiert in diesem Jahr sein 100. Jubiläum. Von Weimar zog die Kunstschule 1929 nach Dessau, doch auch Gotha war im Gespräch: Das entdeckte man im April in Briefen und Zeichnungen Oskar Schlemmers im Zuge der Vorbeitungen für die erste ostdeutsche Schlemmer-Ausstellung. Zentral darin: Schlemmers „Visiononen einer neuen Welt“.

© Stiftung Schloss Friedenstein Gotha/Paul-Ruben Mundthal

Ausstellungsansicht der Schlemmer-Ausstellung im Gothaer Schloss Friedenstein.

Weiterlesen…

Kunst | Juli 2019 | von Nike Luber

“Ensemble”: Das Pariser Centre Pompidou kooperiert mit dem Museum Frieder Burda

Deutsch-französischer Austausch

Unabhängig von der jeweiligen politischen Lage waren französische und deutsche Künstler bereit, Anregungen aus dem jeweiligen Nachbarland aufzunehmen. Das führt zu Gemeinsamkeiten in der modernen Kunst der beiden Länder, die in der Ausstellung „Ensemble. Centre Pompidou – Museum Frieder Burda“ im Mittelpunkt stehen.

© Museum Frieder Burda

August Macke: „Kleiner, Zoologischer Garten in Braun und Gelb“, 1912, Öl auf Leinwand.

Weiterlesen…

Kunst | Juli 2019 | von Redaktion

Die Freiburger Museumsnacht 2019 lockt mit einem bunten Kulturprogramm

Eine ganz besondere Sommernacht

Ein Highlight des Sommers ist die Freiburger Museumsnacht, die in diesem Jahr am 20. Juli Uhr stattfindet. Kulturbegeisterte und entdeckungsfreudige Nachtschwärmer erwartet ein buntes Programm zwischen Kunst, Musik und Kulinarischem in den städtischen Museen .

© Städtische Museen Freiburg/rita Eggstein

Freiburger Museumsnacht 2018: Tanzperformance vom Studio pro Arte im Innenhof des Museums für Neue Kunst.

Weiterlesen…

Kunst | Juni 2019 | von Annette Hoffmann

Ausstellungen zum „Zeitalter der Selbstoptimierung“ im Freiburger E-Werk

Der Betrachter optimiert mit

Unter dem Titel „Im Zeitalter der Selbstoptimierung“ setzen sich die Künstlerinnen Hanaka Geierhos und Héloïse Delègue in Raum- und Videoinstallationen mit Fragen des Körperlichen auseinanader. Besucherinnen und Besucher werden mitunter selbst gefordert: Soll man sich nieder lassen und lesen, stehen bleiben oder weiter gehen?

© Héloïse Delègue

Héloïse Delègue: Installation „Spooning Sucks“, Detail, 2019.

Weiterlesen…

Kunst | Juni 2019 | von Nike Luber

„Schein oder Sein. Der Bürger auf der Bühne des 19. Jahrhunderts“: Ausstellung im Museum LA8 in Baden-Baden

Theaterbegeisterung und Selbstdarstellung

Selbstdarstellung findet heute vornehmlich in den sozialen Medien statt. Das Bürgertum im 19. Jahrhundert musste noch mehr Auwand betreiben: Man ging mit teuren Kostümen ins Theater, wo man sowohl auf als auch vor der Bühne seine Rolle spielte. Das Museum LA8 in Baden-Baden widmet diesem „Schein oder Sein“ die Ausstellung zu seinem zehnjährigen Jubiläum.

© Freies Deutsches Hochstift/Frankfurter Goethe-Museum. Foto: David Hall

Anton Radl nach Giorgio Fuentes: Bühnendekoration der Oper Palmira, Prinzessin von Persien, um 1810, kolorierte Aquatinta.

Weiterlesen…

Kunst | Juni 2019 | von Annette Hoffmann

Mitte Juni ist in Basel Kunst-Hochzeit

Vom 10. bis 16. Juni 2019 sorgen Art Basel, Volta 10, Design Miami, Photo Basel und mehr für volle Kunst-Terminkalender in Basel.

© Art Basel

Art Basel in Basel 2018.

Weiterlesen…

Kunst | Juni 2019 | von Erich Krieger

Legendäre Globussegmentkarte von Martin Waldseemüller wird in Offenburg ausgestellt

Amerikas Name beruht auf einem Irrtum

Das Offenburger Museum im Ritterhaus stellt derzeit eine überaus kostbare, in Segmente aufgeteilte Weltkarte aus dem Jahre 1507 aus. Der Südbadener Martin Waldseemüller ist dafür verantworlich, dass der damals neuentdeckte Erdteil den Namen Amerika trägt und nicht etwa Columbia heißt.

© Erich Krieger

Das Original der Globussegmentkarte von Martin Waldseemüller ist aktuell im Ritterhaus in Offenburg zu sehen.

Weiterlesen…