Straußenführer 2019


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Rahmenladen



domani




Interview | Mai 2019 | von Fabian Lutz

Im Gespräch: Martin Horn, Oberbürgermeister der Stadt Freiburg

“In vielen Bereichen sind wir viel aktiver, als dies von Kritikern wahrgenommen wird.”

Vor einem Jahr gelang Martin Horn in Freiburg der Wahlsieg gegen den lange amtierenden Oberbürgermeister Dieter Salomon. Fabian Lutz sprach mit dem jüngsten OB Deutschlands über das bevorstehende Freiburger Stadtjubiläum, das Clubsterben, die aktuellen Proteste gegen die Wohnungsnot sowie Horns Auftritte in den sozialen Medien.

© Fionn Große

Freiburgs OB Martin Horn mit der Sängerin Cécile Verny.

Weiterlesen…

Theater | Mai 2019 | von Friederike Zimmermann

Die Immoralisten inszenieren „Mrs Dalloway“ von Virginia Woolf

Achtung vor dem Abgrund

Virginia Woolf prägte den als “Stream of Consciousness” bekannten Erzählstil. Das Freiburger Theater der Immoralisten greift diesen in seiner Inszenierung von “Mrs Dalloway” nicht nur auf, sondern verfeinert ihn gar – Bezugnahme auf aktuelle Phänomene wie den Brexit inklusive. Bei der Premiere gibt es dafür zurecht langanhaltenden Applaus.

© Theater der Immoralisten

Mitreißend: Anna Tomicsek als Clarissa Dalloway.

Weiterlesen…

Kunst | Mai 2019 | von Redaktion

„Kosmos Kubismus. Von Picasso bis Léger“ im Kunstmuseum Basel

Wissenschaftlich recherchiert und klug aufgearbeitet: Das Kunstmuseum Basel zeichnet in „Kosmos Kubismus“ die Entwicklung des Kubismus nach, vom Einfluss afrikanischer Kunst bis zum Ende der Bewegung um Picasso und Braque durch den Ersten Weltkrieg.

© Centre Pompidou, Paris. Foto: Julian Salinas, © Pro Litteris, Zürich 2019

Francis Picabia: „Udnie“ (1913), Ausstellungsansicht, Kunstmuseum Basel Neubau.

Weiterlesen…

Theater | Mai 2019 | von Georg Rudiger

Ein durchwachsener „Otello“ und exzellente Symphoniekonzerte: die Berliner Philharmoniker bei den Osterfestspielen Baden-Baden

Schachspieler und Sternstunden

In Verdis „Otello“ unterlaufen den Berliner Philharmonikern überraschende Patzer, bei den Orchesterkonzerten glänzen sie wieder. Ein Fazit zu den Osterfestspielen Baden-Baden 2019.

© Lucie Jansch

„Otello“ bei den Osterfestspielen Baden-Baden mit Yoncheva, Sacchi, Malavasi, Skelton, Demuro, Stoyanov und Bonfatti (v.l.n.r.) vom Philharmonia Chor Wien.

Weiterlesen…

Kunst | Mai 2019 | von Annette Hoffmann

Das Museum für Neue Kunst Freiburg kooperiert mit der Sammlung Grässlin

Ordnungen verwirren

Die Familie Grässlin aus St. Georgen im Schwarzwald sammelt zeitgenössische Kunst, um sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nun sind Werke aus der Sammlung, unter anderem von Mark Dion, Georg Herold, Martin Kippenberger, im Freiburger Museum für Neue Kunst zu sehen.

© Museum für Neue Kunst - Städtische Museen Freiburg. Bernhard Strauss

Installation: Mark Dion „The Library for the birds of Antwerp“, 1993.

Weiterlesen…

Allgemein | Mai 2019 | von Georg Rudiger

Jossi Wieler und Sergio Morabito inszenieren „Der Freischütz“ in Straßburg

Gegen den Strich gebürstet

Kein grüner Wald und keine Trachten und kein pittoreskes Brauchtum: Im Straßburger „Freischütz“ sind die Bäume rot und nur auf Kulissen gemalt, das Preisschießen zu Beginn wird im Paintball ausgetragen. Von Beginn an machen die Regisseure Jossi Wieler und Sergio Morabito klar, dass sie die deutsche romantische Oper gegen den Strich bürsten.

© Klara Beck

Carl Maria von Webers „Freischütz“ wird in Straßburg gegen den Strich gebürstet

Weiterlesen…

Theater | Mai 2019 | von Georg Rudiger

Ausstattung statt Regie bei „Don Giovanni“ am Freiburger Theater

Zugekokst im Lustgarten

Für das Bühnenbild von Shakespeares „Sommernachtstraum“ ließ sich Katarzyna Borkowska am Theater Freiburg von Botticellis „Die Geburt der Venus“ inspirieren. Nun hat die polnische Ausstatterin zum ersten Mal überhaupt Regie geführt – und sich dafür mit „Don Giovanni“ nicht gerade ein leichtes Einstiegswerk gewählt.

© Paul Leclaire

Don Giovanni, interpretiert von Michael Both.

Weiterlesen…

Kultour | April 2019 | von Friederike Zimmermann

Das Bauhaus – eine Sozialutopie?

100 Jahre Bauhaus: Sehnsucht nach Licht, Luft und geistiger Freiheit

In Weimar fing alles an. Dennoch war es die Akademie der Künste in Berlin, die im Januar den großen Geburtstag des Bauhauses mit einer Festwoche einläutete: Das Bauhaus feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum – und die Welt feiert mit.

© Andreas Praefcke

Das Haus Le Corbusier in der Stuttgarter Weißenhofsiedling beherbergt heute das Weißenhofmuseum.

Weiterlesen…