Straußenführer 2018


Suche

Anzeigen:




Blutspendemeisterschaft Uniklinik Freiburg Musikschule Freiburg klong Infotag Südbadensgrößtes Musikhaus



Das Freiburger Carl Schurz Haus zeigt Pop-Art von Mel Ramos

Geschüttelt, nicht gerührt

Die Kunst des Mel Ramos bietet eher im bescheidenen Rahmen Überraschungen. Und doch muss man stocken, sobald man sich im Carl Schurz Haus zu den Grafiken beugt. Denn die Lithografien stammen gar nicht aus der Hochzeit der Popkultur, sondern sind durchweg jüngeren Datums. Das muss eine Obsession sein.

Mel Ramos: „Lola Cola #4“ (Ausschnitt).

Artikel weiterlesen »

The Shoo-Shoos mit „Black Forest Swing“ im E-Werk Freiburg

Musikalische Reise durch die halbe Welt

Gewohnt stimmgewaltig und virtuos, aber anders als frühere Produktionen der Shoo-Shoos: Statt Geschichten, Tanz und Slapstick gibt es bei der Songrevue „Black Forest Swing“  im Musiktheater im E-Werk einen bunten, locker zusammengestellten Liederabend zu erleben.

Die Swing Comedy Truppe The Shoo-Shoos. ©Felix Groteloh

Artikel weiterlesen »

High-Tech Radiologie im Loretto-Krankenhaus

Die Radiologische Abteilung wurde nach aufwändigem Umbau neu eröffnet

Im Rahmen einer Feierstunde hat das RKK Klinikum im Loretto-Krankenhaus die komplett neu gestalteten und von Pater Rombach gesegneten Räume der Radiologischen Abteilung in Betrieb genommen.

Geschäftsführer Bernd Fey, Oberarzt Dr. Jan Kromeier, Oberin Schwester Edeltraud und Jens Renzow, Technischer Betriebsleiter (v.l.n.r.). ©RKK Klinikum

Artikel weiterlesen »

Im Gespräch: Josef Mackert – Vom Theater zur Katholischen Akademie

Konturen der nächsten Gesellschaft

Josef Mackert wurde in Freiburg als langjähriger Chefdramaturg des Stadttheaters bekannt, als ‚rechte Hand‘ der ehemaligen Intendantin Barbara Mundel griff er aktiv in die Fragen und Debatten der Stadtgesellschaft ein. Heute wirkt Mackert an der Katholische Akademie, wo im Mai die Veranstaltungsreihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ startet. Martin Flashar befragte Mackert zu den Hintergründen.

Josef Mackert

Artikel weiterlesen »

Mit „Professor Bernhardi“ übertreffen sich die Immoralisten selbst

Operation am offenen Herzen

Der aktuelle Bezug liegt auf der Hand, auch der zynisch mit „Komödie“ übertitelte Programmzettel zu „Professor Bernhardi“ stellt ihn klar: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“, wird da der deutsche Innenminister zitiert. Die „Komödie“, wie sie Arthur Schnitzler bereits vor hundert Jahren sezierte, droht sich zu wiederholen; und die Immoralisten werden nicht müde uns darauf hinzuweisen.

Artikel weiterlesen »

Farhad Showghi erhält den diesjährigen Peter-Huchel-Preis

Reflexe einer flüchtigen Welt

Seit 1983 verleihen das Land Baden-Württemberg und der SWR den Peter-Huchel-Preis für deutschsprachige Lyrik an eine herausragende Neuerscheinung des vorhergehenden Jahres. In diesem Jahr geht der Preis an Farhad Showghi.

Peter-Huchel-Preisträger 2018: Farhad Showghi. (© SWR/G2 Baraniak Hamburg)

Artikel weiterlesen »

Osterfestspiele Baden-Baden: „Parsifal“ überzeugt nur musikalisch

David Copperfield für Arme

Richard Wagner hatte für seine letzte Oper szenisch besondere Räume im Sinn. Diese vermisst Georg Rudiger in Dieter Dorns Inszenierung, mit der die diesjährigen Baden-Badener Osterfestspiele eröffnet wurden. Auf die Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle ist allerdings Verlass.

Szene aus Richard Wagners Bühnenweihfestspiel „Parsifal“ im Festspielhaus Baden-Baden. (© Monika Rittershaus)

Artikel weiterlesen »

Der Reiz des Dysfunktionalen

Aaron Angell zeigt im Kunstverein Freiburg neue Skulpturen und Hinterglasbilder

Wenn ein Künstler mit Keramik und Hinterglasmalerei einen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene findet, muss er sich wohl mit ausgesprochen gegenwärtigen Fragen befassen. Schließlich gelten weder Ton noch Glas als sonderlich hippe Materialien – auch wenn in den letzten Jahren eine Tendenz zu erkennen war, das vermeintlich Altbackene umzudefinieren.

Aaron Angell: „Caterpillar Engine“, 2017. (© Courtesy Rob Tufnell, Victoria and Albert Museum)

Artikel weiterlesen »