Straußenführer 2018


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Südbadens größtes Musikhaus


Rahmenladen



domani




Kunst | Dezember 2018 | von Friederike Zimmermann

Das Wesen des Schwarzwalds

Neue Albi-Maier-Ausstellung bei Kunst Koch

Albi Maiers erste Ausstellung in der Freiburger Firma Beschläge Koch vor knapp drei Jahren kam so gut an, dass sich Geschäftsinhaber Hans-Peter Koch entschloss, in regelmäßigen Abständen Ausstellungen zu veranstalten. Nun können neue Schwarzwaldbilder des in Lenzkirch geborenen Künstlers bei Kunst Koch besichtigt werden.

© Friederike Zimmermann

Albi Maiers Hommage an den Schwarzwald. Bis 31. Januar 2019 ausgestellt bei der Firma Beschläge Koch.

Weiterlesen…

Theater | Dezember 2018 | von Georg Rudiger

Das Junge Theater Freiburg bringt Anno Schreiers „Wunderland“ ins Kleine Haus

Die Kraft der Fantasie

Musiktheater braucht nicht viel. Bei Anno Schreiers Songzyklus „Wunderland“ sind es nur drei Sänger und vier Instrumente (Akkordeon, Klarinette, Schlagzeug, Kontrabass), die die einzelnen Stationen, die Alice im Wunderland erreicht, zu kleinen Szenen gestaltet.

© Laura Nickel

Irina Jae Eun Park, Julienne Mbodjé und John Carpenter in “Wunderland” am Theater Freiburg.

Weiterlesen…

Interview | Dezember 2018 | von Janine Böhm

Auf dem Landweg nach New York

Im Gespräch: Anne Knödler vom Künstlerkollektiv Leavinghomefunktion

Das fünfköpfige Künstlerkollektiv Leavinghomefunktion fuhr mit alten Ural-Motorrädern nach New York – und kämpfte unterwegs gegen das Wetter, sibirische Tigermücken und russische Technik. Janine Böhm sprach mit Anne Knödler über das zweieinhalb Jahre dauernde Abenteuer, von dem das Kollektiv auf dem 16. Mundologia-Festival im Konzerthaus Freiburg berichtet.

© Leavinghomefunktion

Anne Knödler vom Kollektiv Leavinghomefunktion neben einer der alten Ural-Maschinen, mit dem die Gruppe nach New York fuhr.

Weiterlesen…

Kunst | Dezember 2018 | von Peter Frömmig

Ausstellung „Ekstase“ im Kunstmuseum Stuttgart

Entfesselung der Sinne

Schon immer fanden die Menschen Mittel und Wege, um in der Ekstase das Bewusstsein zu erweitern und transzendente Erfahrungen zu machen. Eine Auswahl künstlerischer Ausdrücke davon sind bis Ende Februar im Kunstmuseum Stuttgart ausgestellt.

© Blaise Adilon

La Monte Young / Marian Zazeela: Dream House, 1990. Installation. Variable Maße. Collection macLYON.

Weiterlesen…

Theater | Dezember 2018 | von Marion Klötzer

Große Gefühle, hohe Pointendichte

Mundart-Komödie „Bitt scheen keini Blueme“ auf der Alemannischen Bühne Freiburg

Blickt man dem eigenen Ende ins Auge, lebt es sich deutlich intensiver. Was aber, wenn die Todesdiagnose auf einem Missverständnis beruht und Begräbnis samt neuem Mann für die Liebste schon organisiert sind? Alles zurück auf Start und Friede, Freude, Eierkuchen? Von wegen!

© Alemannische Bühne

Weiterlesen…

Theater | Dezember 2018 | von Friederike Zimmermann

„Wir brauchen wieder mehr Zauber im Leben!“

Luna Lux und ihre Gäste verzaubern mit Magic Shows im Gasthaus Schiff

Soeben war es noch ein Zehn-Euro-Schein, den sich Christoph Borer und Luna Lux von einem Gast ‚ausgeliehen’ hatten. Doch als ihn der Zauberkünstler in seiner Hand auseinanderfaltet, ist ein Fünfzig-Euro-Schein aus ihm geworden. Zurück bekommt er sein Geld erst am Ende der Show, bis dahin geht noch so manch’ mirakulöser Hokuspokus über die Bühne.

© Freiburger Zauberzentrum

Luna Lux und Christoph Borer bilden das Dua Soluna.

Weiterlesen…

Theater | Dezember 2018 | von Marion Klötzer

Einblick in die Abgründe einer Beziehung

Der Klassiker „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ im Theater Harrys Depot

Je mehr sich in Edward Albees klassischem Ehe-Drama “Wer hat Angst vor Virginia Woolf?” zeigt, wie dünn der zivilisatorische Firnis ist, desto mehr bleibt dem Publikum das Lachen im Halse stecken. Im Freiburger Theater Harrys Depot ist das Stück bis Februar zu sehen.

© Theater Harrys Depot

Das Ensemble von “Wer hat Angst vor Virginia Woolf?” im Theater Harrys Depot: Dominik Berberich, Mia Lüscher, Simon Matt und Juliane Flurer.

Weiterlesen…

Kunst | Dezember 2018 | von Friederike Zimmermann

Drang nach Wahrheit – Lust am Trug

„Was ist wahr?“: Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg 2019 im Morat Institut

Kunst und Wahrheit: Das passt irgendwie nicht so recht zusammen – sofern Kunst Wahrheit abbilden will. Andererseits eignet sich kein Medium besser, um sich mit dem Begriff der Wahrheit auseinanderzusetzen: Kunst ist eine „Lüge, die uns die Wahrheit begreifen lehrt“, brachte es Picasso auf den Punkt.

© Carolin Scheidel / Erzbistum Freiburg

Schreibtischinstallation von Daniela Takeva: bis 13. Januar zu sehen im Freiburger Morat Institut.

Weiterlesen…