Straußenführer 2018


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Südbadens größtes Musikhaus


Rahmenladen



domani




Kunst | Oktober 2018 | von Nike Luber

Kluge Köpfe und pfiffige Ideen

„Blickkontakt. Gesichter einer Sammlung“ – Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Vieles lässt sich herauslesen in der Ausstellung „Blickkontakt. Gesichter einer Sammlung“. Zum einen, über welche Auswahl an Porträts die Städtische Galerie Karlsruhe verfügt. Und zum anderen, wie sich Rolle und (Selbst-) Darstellung im Porträt im Lauf der Zeit wandeln.

© Karl Hubbuch Stiftung Freiburg/Heinz Pelz

Karl Hubbuch: Lissy im Café, 1930/32. (Ausschnitt): Derzeit zu sehen in der Ausstellung “Blickkontakt. Gesichter einer Sammlung” in der Städtische Galerie Karlsruhe.

Weiterlesen…

Theater | Oktober 2018 | von Marion Klötzer

Ein Feuerwerk der Pointen

Die Schönen zeigen die Mozart-Komödie „Der Schauspieldirektor“ im Musiktheater im E-Werk

Ein energiegeladenes, deutlich verjüngtes Ensemble in zwei Besetzungen, tolle Stimmen und fulminante Schauspielerei:Ddas Musiktheater Die Schönen zeigt Mozarts Komödie „Der Schauspieldirektor“ mit dem modernisierten Text von Stephan Benson als durchgeknallte und sehr, sehr lustige Casting-Show.

© Doreen Eich

Atischeh Hannah Braun und Herbert Wolfgang in der Mozart-Komödie “Der Schauspieldirektor” im Musiktheater im E-Werk.

Weiterlesen…

Stadtleben | Oktober 2018 | von Friederike Zimmermann

Neu in Freiburg: Zauberzentrum im Kulturschiff

Das Gasthaus Schiff bespielt seinen historischen Gewölbekeller

Ein neues Format bereichert die Veranstaltungslandschaft: Das Freiburger Zauberzentrum. Ab Mittwoch wird im Gewölbekeller des Gasthaus Schiff in der Schwarzwaldstraße wöchentlich Magie auf höchstem Niveau geboten.

© Promo

Ab sofort öfter in Freiburg zu erleben: Zauberkünstler Christoph Bohrer aus Biel.

Weiterlesen…

Theater | Oktober 2018 | von Georg Rudiger

Das Theater Basel eröffnet die Spielzeit mit einem großartigen „King Arthur“

„Es gibt nur uns – und uns ist alle“

„Alles ist Illusion“, sagt Zauberer Merlin in Henry Purcells „King Arthur“ – und gibt damit schon die Überschrift für den Abend vor. Stephan Kimmigs spartenübergreifende Produktion, mit der das Theater Basel in die neue Spielzeit startet, begeistert auf ganzer Linie.

© Sandra Then

Weiterlesen…

Musik | Oktober 2018 | von Georg Rudiger

Mit Handschuhen ins Abenteuer

Das Lucerne Festival wagt mit dem Schwerpunkt „Kosmos Stockhausen“ viel

In diesem Jahr wäre Karlheinz Stockhausen 90 Jahre alt geworden. Das Lucerne Festival 2018 widmete dem Pionier der Neuen Musik Anfang September einen Schwerpunkt, der dem Pianisten Pierre-Laurent Aimard alles abverlangte. Ein Festivalbericht.

© Manuela Jans

Lucerne Festival 2018: Pierre-Laurent Aimard nach elf Klavierstücken in der Kirche MaiHof.

Weiterlesen…

Kultour | Oktober 2018 | von Peter Frömmig

Mythos und Wirklichkeit revolutionärer Zeiten

Die 1968er-Bewegung und ihre Folgen

Zum 50. Mal jährt sich in diesem Jahr der Höhepunkt einer Studentenbewegung, die unter dem Schlagwort „Achtundsechzig“ kursiert. Ein Synonym für alles, was die Welt damals bewegte und zu einem Gesellschaftswandel auf vielen Ebenen führte.

© Stadtarchiv Karlsruhe

Demonstration der politischen Hochschulgruppen gegen die zweite Lesung des Notstandsgesetzes im Bundestag Mai 1968 in Karlsruhe.

Weiterlesen…

Kunst | Oktober 2018 | von Annette Hoffmann

Mitten im Bildrätsel

陰府 (Shady Mansion) – Ausstellung von Amy Lien und Enzo Camacho im Kunstverein Freiburg

Als Künstlerin trägt Amy Lien ihren Teil dazu bei, dass die Lower East Side mehr und mehr gentrifiziert wird, schließlich ist zeitgenössische Kunst ein Faktor, der ein Viertel aufwertet. Als Künstlerin kann sie jedoch derartige Prozesse auch öffentlich machen und ihnen eine Form geben, die Vorgänge in New York nach Freiburg transportiert.

© Marc Doradzillo

Amy Lien & Enzo Camacho: “陰府 (Shady Mansion)”, 2018, Installationsansicht.

Weiterlesen…

Kunst | Oktober 2018 | von Friederike Zimmermann

Zwischen Wunschvorstellung und Realität

„Familienbande“ – Fotografien von Katharina Mayer im Modo Verlag Freiburg

Jede Familie erzählt ihre ganz persönliche biographische Geschichte. Etwa durch ihre Interaktion, die Kulisse ihres Eigenheims, die Haustiere und Gegenstände, mit denen sie sich umgeben, ihre Kleidung und so weiter. Diese unsichtbaren Bande machte die Fotografin Katharina Mayer in ihren Bildern sichtbar, die derzeit im Freiburger Modo Verlag zu sehen sind.

© Katharina Mayer

Katharina Mayer: “Brothers in Arms”.

Weiterlesen…