Straußenführer 2017


Anzeigen:







Konzerte im Freiburger Münster

„Münsterklänge“

Den ersten Termin am 29. Mai, 18 Uhr, gestaltet die Capella Nova Villingen (der Kammerchor am Villinger Münster) mit Werken von u. a. G. P. da Palestrina, K. Nystedt und dem diesjährigen Jubilar M. Reger. An der Orgel spielt Dom

organist Matthias Maierhofer, die Leitung hat Bezirkskantor Roman Laub.

Konzerte im Freiburger Münster

Die zwei Konzerte der Reihe Chorraum Münster stehen in diesem Jahr unter dem Titel „Münsterklänge“.

Artikel weiterlesen »

SWR Studio Freiburg wird 70 Jahre alt

„Ein Stück Rundfunkgeschichte“

70 Jahre Studio Freiburg – das ist nicht nur ein runder Geburtstag, sondern auch ein Stück Rundfunkgeschichte. Mit seinen Regionalbüros in Offenburg, Villingen-Schwenningen, Lörrach und Waldshut-Tiengen ist das SWR Studio Freiburg ein wesentliches Standbein der multimedialen und regionalen Berichterstattung des Südwestrundfunks.

Artikel weiterlesen »

Im Interview: Mohammed Jabur, Flüchtling und Autor

„Bürokratie verhindert menschliche Nähe“

Mohammed Yahya Abd Al Hai Yahya Ayoub Jabur trägt viele Namen. Sie alle stammen von seinem Vater, Großvater und Urgroßvater und bezeugen gewissermaßen seine Wurzeln. Doch gilt er durch seine Herkunft aus einem international nicht anerkannten Staat als heimatlos, staatenlos. Über dreißig Jahre lang wurde er von Land zu Land abgeschoben. In Deutschland angekommen, begann er schon bald zu schreiben. Zunächst auf Arabisch, auf Englisch und schließlich auf Deutsch reihte sich das Erlebte Wort an Wort – viel Trauriges, aber auch manch Schönes ist ihm bisher begegnet. Nachdem er hier endlich anerkannt war, erkrankte er an Krebs. Eine Nahtoderfahrung wurde zur Zäsur, zum Wendepunkt seines bisherigen Lebens.
Heute fungiert er, der die deutsche Sprache sehr gut beherrscht, als Dolmetscher und Sprachrohr für die aktuell ankommenden Flüchtlinge. Friederike Zimmermann befragte ihn zu seiner Geschichte; einer Chronik, die er in 19 Manuskripten niederlegte und die gesammelt als Buch in den Händen zu halten nun der Lebens-traum des Krebskranken ist.

Artikel weiterlesen »

Im Interview Wolfram Wette, Historiker, Freier Autor und Bundesverdienstkreuzträger

„Täter, Opfer, Widerstand“

Wolfram Wette (*1940), Historiker und freier Autor, 1971 bis 1995 am Militärgeschichtlichen Forschungsamt (MGFA) in Freiburg tätig, danach am Historischen Seminar der hiesigen Universität als außerplanmäßiger Professor, hat die Historische Friedensforschung mitbegründet und ist Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Bundesvereinigung „Opfer der NS-Militärjustiz“. Als Vertreter einer kritischen Militärgeschichte hat er sich für die Rehabilitierung von Wehrmachts-Deserteuren eingesetzt und herausragende Erkenntnisse zur NS-Zeit erarbeitet, indem er Täter, Opfer und Persönlichkeiten des Widerstands untersuchte. An Wolfram Wette, den Forscher, Aufklärer und Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, wurde dieses Jahr das Bundesverdienstkreuz verliehen. Unsere Mitarbeiterin Cornelia Frenkel hat ihn befragt.

Im Interview Wolfram Wette, Foto: Roland Krieg

Foto: Roland Krieg

Artikel weiterlesen »

„terrains“ – eine Ausstellung in der Katholischen Akademie Freiburg mit Werken von Julia Schmid

Katholische Akademie Freiburg: Ausstellung „terrains“ von Julia Schmid
Auseinandersetzung mit Stadt und Natur

Aufmerksamkeit für alltägliche Details und ihre Zusammenhänge, das können die Gemälde, Texte, Fotografien und Fotogramme von Julia Schmid (*1969 Wuppertal) unbedingt stärken. Sie arbeitet mit einer Vielzahl von Techniken und Medien, ihre ausschnitthaft wirkenden Bilder vergegenwärtigen meist Pflanzen, Insekten, Naturdenkmäler und Reste von Wildnis in urbanen Zusammenhängen. Sie registrieren Spuren, aufgelesen in einer bestimmten raum-zeitlichen Situation, einem begrenzten Areal und dessen Verflechtungen, sei es auf einem Spazierweg in Arzdorf, in der Umgebung eines Gebäudes in Hannover oder Helsinki, einer Brache und städtischen Schnittstelle in Lehrte, oder etwa im ständigen Atelier. Aufschluss darüber liefern erklärende Schilder, die als integraler Bestandteil der Bildwerke gelten und der „verorteten Malerei“ – um einen Begriff von Julia Schmid zu gebrauchen – das Dekorative nehmen. Zentrales Element sind auch Landkarten und Stadtpläne.

Artikel weiterlesen »

28. Internationale Kulturbörse und 17. Freiburg Grenzenlos Festival

Freiburg: Internationale Kulturbörse und Grenzenlos Festival
200 Live-Auftritte in 12 Tagen

Zum Treffpunkt der internationalen Kultur- und Eventbranche sowie zu einer großen Kleinkunstbühne wird Freiburg Ende Januar mit der 28. Internationalen Kulturbörse und dem 17. Freiburg Grenzenlos Festival. Traditionell eröffnet werden die Fachmesse und das Kleinkunstfestival am 25. Januar (20 Uhr) mit einem gemeinsamen Gala-Abend in der Messe Freiburg, bei der Komödiant Helge Thun durch ein breitgefächertes Programm. Genregrenzen sprengen dort unter anderem das Kabarettduo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ und die Mozart Heroes, die sich mit Violoncello und Gitarre durch die Musikepochen rocken.

Artikel weiterlesen »

David Bittner in Freiburg beim Mundologia – Festival

David Bittner, Biologe und Fotograf, im Interview über Bären und Wildnis

Der Schweizer Biologe und Fotograf David Bittner reist regelmäßig nach Alaska, um die Küstenbraunbären in der Wildnis zu beobachten. Seine Bilder und Filme gehören zu den aufregendsten und spektakulärsten Aufnahmen, die je von Begegnungen mit wilden Bären gemacht wurden und sind am 31. Januar 2016, 15 Uhr, auf dem 13. MUNDOLOGIA – Festival im Konzerthaus Freiburg zu sehen. Im Gespräch mit Janine Böhm berichtet David Bittner von zaghaften Annäherungsversuchen, Scheinangriffen und menschlichem Fehlverhalten.

David Bittner

Artikel weiterlesen »

„Der kleine Ritter Trenk“ im Theater Freiburg

Theaterzauber wider den Rest der Welt

Wer in diesen Tagen Trost finden möchte und sich ein wenig ver- oder bezaubern lassen möchte, dem sei das neue Kinderstück am Theater Freiburg – „Der kleine Ritter Trenk“ (2006), ein recht junges Stück der Jugendbuchautorin Kirsten Boie, das es als Zeichentrickfilm sogar schon auf die Leinwand geschafft hat – wärmstens empfohlen. Ohnehin gilt, soviel Zauber wie in einem Kinderstück ist sonst nie. Heraufbeschworen hat diese poetische Bilderwelt das am Freiburger Theater längst bewährte Trio mit dem britischen Regisseur Robin Telfer, dem Komponisten Günter Lehr und der Bühnen- und Kostümbildnerin Sabina Moncys.

Artikel weiterlesen »