Straußenführer 2018


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Südbadens größtes Musikhaus


Rahmenladen



domani




Allgemein | Januar 2019 | von Georg Rudiger

Das Musical „Ein Käfig voller Narren“ am Theater Basel rockt, berührt und zeigt Haltung

Aus der Mottenkiste ins pralle Leben

Den Welthit „I Am What I Am“ hört man in der Version von Gloria Gaynor noch auf Ü-40-Partys. Und das 1983 am Broadway uraufgeführte Musical „Ein Käfig voller Narren“, aus dem der Song stammt, wird meist in Provinztheatern gespielt, wo Männer in Frauenkleidern à la Charleys Tante für garantierte Lacher sorgen. Nun ist das Stück am Theater Basel zu sehen.

© Sandra Then

“Ein Käfig voller Narren” am Theater Basel.

Weiterlesen…

Theater | Dezember 2018 | von Annette Hoffmann

“Das Versprechen” nach Friedrich Dürenmatt am Theater Basel

Der Riese im Wald

Friedrich Dürenmatts dritter Kriminalroman strapaziert die Logik des Genres: Der Fall wird nicht aufgeklärt und der Täter wird nur durch Zufall bestraft. Nora Schlockers Inszenierung am Theater Basel ist kurzweilig und handwerklich gut gemacht.

© Sandra Then

Die Basler Mädchen- und Knabenkantorei in “Das Versprechen” von Friedrich Dürenmatt.

Weiterlesen…

Theater | November 2018 | von Annette Hoffmann

Thom Lutz inszeniert Frischs „Der Mensch erscheint im Holozän“ am Theater Basel

Alles in allem, ein stilles Tal

Zwei Jahre nachdem Max Frischs “Der Mensch erscheint im Holozän” in der Inszenierung von Thom Lutz am Deutschen Theater Berlin Premiere feierte, ist das Schauspiel nun im Theater Basel zu erleben. Der alternde Mann ist darin kein Alleskönner mehr, vielmehr ist die ganze Menschheit eine Randerscheinung der Erdgeschichte.

© Sandra Then

Franziska Machens in “Der Mensch erscheint im Holozän” im Schauspielhaus des Theater Basel.

Weiterlesen…

Theater | November 2018 | von Georg Rudiger

“Lucia di Lammermoor” am Theater Basel begeistert musikalisch

Mehr Opfer als Mörderin

Zwischen Rossinischer Leichtigkeit und der Dramatik Giuseppe Verdis – da siedelt der Dirigent Giampaolo Bisanti am Theater Basel Donizettis „Lucia di Lammermoor“ an. Der Italiener hat genau das richtige Händchen für diese Belcanto-Oper.

© Sandra Then

Rosa Feola & Fabián Lara in “Lucia di Lammermoor” am Theater Basel.

Weiterlesen…

Theater | Oktober 2018 | von Georg Rudiger

Das Theater Basel eröffnet die Spielzeit mit einem großartigen „King Arthur“

„Es gibt nur uns – und uns ist alle“

„Alles ist Illusion“, sagt Zauberer Merlin in Henry Purcells „King Arthur“ – und gibt damit schon die Überschrift für den Abend vor. Stephan Kimmigs spartenübergreifende Produktion, mit der das Theater Basel in die neue Spielzeit startet, begeistert auf ganzer Linie.

© Sandra Then

Weiterlesen…

Theater | September 2018 | von Annette Hoffmann

Theater Basel: Das letzte Jahr der Intendanz von Andreas Beck

Ab 2020 wird Benedikt von Peter das Basler Dreispartenhaus leiten

Für Freunde des Schauspiels ist und bleibt es ein schwerer Schlag: Andreas Beck, Intendant des Theater Basel, wird sich nach seinem vierten Jahr vorzeitig verabschieden. Dabei teilt sich das Dreispartenhaus in der Kritikerumfrage der Deutschen Bühne zur vergangenen Spielzeit den ersten Platz mit den Bühnen Frankfurt und der Berliner Volksbühne.

Leitet das 2020 das Theater Basel: Benedikt von Peter.© David Roethlisberger

Leitet ab 2020 das Theater Basel: Benedikt von Peter.

Weiterlesen…

Theater | Mai 2018 | von Annette Hoffmann

Kaspar Hauser wird im Theater Basel zur Chiffre für deutsche Geschichte

Die Familie als Zwangsanstalt

Wäre Kaspar Hauser nicht ein Mensch gewesen, man hätte ihn glatt für einen Mythos halten können. Und zu seinem Unglück wurde das Findelkind, das 1828 in Nürnberg aus dem Nichts auftauchte, auch so behandelt. Ersan Mondtag inszeniert das Schauspiel am Theater Basel als Geschichte einer deutschen Unternehmensdynastie.

Elias Eilinghoff, Benny Claessens, Cathrin Störmer in “Kasper Hauser” am Theater Basel. ©Birgit Hupfeld

Weiterlesen…

Theater | April 2018 | von Georg Rudiger

Vasily Barkhatov inszeniert Prokofiews Oper „Der Spieler“ am Theater Basel

Einsamkeit im 21. Jahrhundert

In den Casinos von Bad Homburg, Wiesbaden und Baden-Baden hat Fjodor Dostojewski viel Geld verloren – und in seinem autobiographisch geprägten Roman „Der Spieler“, den Sergej Prokofiew zur Grundlage seiner gleichnamigen Oper machte, davon erzählt. Bis Juni ist das Stück am Theater Basel zu sehen.

Im offenen Hostel werden viele kleine Geschichten erzählt. (© Priska Ketterer)

Weiterlesen…