Straußenführer 2018


Anzeigen



Waldhof Freiburg

Südbadens größtes Musikhaus Rahmenladen

domani



Theater | Oktober 2018 | von Georg Rudiger

„Es gibt nur uns – und uns ist alle“

Das Theater Basel eröffnet die Spielzeit mit einem großartigen „King Arthur“

„Alles ist Illusion“, sagt Zauberer Merlin in Henry Purcells „King Arthur“ – und gibt damit schon die Überschrift für den Abend vor. Stephan Kimmigs spartenübergreifende Produktion, mit der das Theater Basel in die neue Spielzeit startet, begeistert auf ganzer Linie.

© Sandra Then

Weiterlesen…

Theater | September 2018 | von Annette Hoffmann

Theater Basel: Das letzte Jahr der Intendanz von Andreas Beck

Ab 2020 wird Benedikt von Peter das Basler Dreispartenhaus leiten

Für Freunde des Schauspiels ist und bleibt es ein schwerer Schlag: Andreas Beck, Intendant des Theater Basel, wird sich nach seinem vierten Jahr vorzeitig verabschieden. Dabei teilt sich das Dreispartenhaus in der Kritikerumfrage der Deutschen Bühne zur vergangenen Spielzeit den ersten Platz mit den Bühnen Frankfurt und der Berliner Volksbühne.

Leitet das 2020 das Theater Basel: Benedikt von Peter.© David Roethlisberger

Leitet ab 2020 das Theater Basel: Benedikt von Peter.

Weiterlesen…

Theater | Mai 2018 | von Annette Hoffmann

Kaspar Hauser wird im Theater Basel zur Chiffre für deutsche Geschichte

Die Familie als Zwangsanstalt

Wäre Kaspar Hauser nicht ein Mensch gewesen, man hätte ihn glatt für einen Mythos halten können. Und zu seinem Unglück wurde das Findelkind, das 1828 in Nürnberg aus dem Nichts auftauchte, auch so behandelt. Ersan Mondtag inszeniert das Schauspiel am Theater Basel als Geschichte einer deutschen Unternehmensdynastie.

Elias Eilinghoff, Benny Claessens, Cathrin Störmer in „Kasper Hauser“ am Theater Basel. ©Birgit Hupfeld

Weiterlesen…

Theater | April 2018 | von Georg Rudiger

Vasily Barkhatov inszeniert Prokofiews Oper „Der Spieler“ in Basel

Einsamkeit im 21. Jahrhundert

In den Casinos von Bad Homburg, Wiesbaden und Baden-Baden hat Fjodor Dostojewski viel Geld verloren – und in seinem autobiographisch geprägten Roman „Der Spieler“, den Sergej Prokofiew zur Grundlage seiner gleichnamigen Oper machte, davon erzählt. Bis Juni ist das Stück am Theater Basel zu sehen.

Im offenen Hostel werden viele kleine Geschichten erzählt. (© Priska Ketterer)

Weiterlesen…

Theater | März 2018 | von Georg Rudiger

Dani Levy verhebt sich in Basel an der „Dreigroschenoper“

Nichts Halbes und nichts Ganzes

Das unterhaltsame wie umjubelte Stück leidet unter einem Zuviel an Einfällen und einem Zuwenig an Fokussierung, findet Georg Rudiger.

Paula Hans, Thiemo Strutzenberger und Pia Händler in der "Dreigroschenoper" am Theater Basel. (©Sandra Then)

Paula Hans, Thiemo Strutzenberger und Pia Händler in der „Dreigroschenoper“ am Theater Basel. (©Sandra Then)

Weiterlesen…

Theater | Februar 2018 | von Georg Rudiger

Regisseur David Bösch zeigt eine blutige „Elektra“ am Theater Basel

Walzer im Schlachthaus

David Bösch mag es düster. Schon in seinem Basler „Idomeneo“ aus dem Jahr 2013 reihte er eine Nachtszene an die andere. Am Ende zog keine Humanität ein, sondern Barbarei, die weißen Kleider der Choristen waren blutbefleckt. Jede Menge Blut gibt es auch in Richard Strauss‘ einaktiger Oper „Elektra“: Schon in der Vorgeschichte sind grausame Verbrechen geschehen.

Mal apathisch, mal blutrünstig: Rachel Nicholls als Elektra. (© Sandra Then)

Mal apathisch, mal blutrünstig: Rachel Nicholls als Elektra. (© Sandra Then)

Weiterlesen…

Theater | Januar 2018 | von Georg Rudiger

Rossinis Oper „La Cenerentola“ am Theater Basel glänzt vor allem musikalisch

Brillante Koloraturen vor schwarzen Blumen

Für Gioachino Rossinis 1817 in Rom uraufgeführte Oper „La Cenerentola“ verzichtete Librettist Jacopo Ferretti ganz bewusst auf die märchenhaften Elemente, um die Geschichte von der unterdrückten Stieftochter direkter, grotesker und dunkler zu erzählen. Es gibt also keinen Zauberbaum und keine Tauben, die beim Auslesen der Linsen helfen.

Sarah Brady, Anastasia Bickel und Andrew Murphy in Rossinis La Cenerentola am Theater Basel. ©Priska Ketterer

Sarah Brady, Anastasia Bickel und Andrew Murphy in Rossinis La Cenerentola am Theater Basel. (© Priska Ketterer)

Weiterlesen…

Theater | Dezember 2017 | von Redaktion

Das dicke Ende

Am Theater Basel wurde Lukas Linders Komödie „Der Revisor oder Das Sündenbuch“ uraufgeführt

Lukas Linder übernimmt in seiner Komödie nur das Grundgerüst von Nikolai Gogols „Revisor“ und behandelt dieses wie eine Travestie. Die Kleine Bühne des Theater Basel wird zu einer Ideal-Schweiz mit einem schematischen Alpenpanorama, in der sich die Dorfbewohner gegen alles Fremde abschotten wollen.

Katja Jung, Franziska Hackl, Barbara Horvath, Vincent Glander, Andrea Bettini, Thomas Reisinger und Max Rothbart in "Der Revisor oder Das Sündenbuch". (© Kim Culetto)

Katja Jung, Franziska Hackl, Barbara Horvath, Vincent Glander, Andrea Bettini, Thomas Reisinger und Max Rothbart in „Der Revisor oder Das Sündenbuch“. (© Kim Culetto)

Weiterlesen…