Straußenführer 2018


Suche

Anzeigen:




Südbadensgrößtes Musikhaus



Im Gespräch: Josef Mackert – Vom Theater zur Katholischen Akademie

Konturen der nächsten Gesellschaft

Josef Mackert wurde in Freiburg als langjähriger Chefdramaturg des Stadttheaters bekannt, als ‚rechte Hand‘ der ehemaligen Intendantin Barbara Mundel griff er aktiv in die Fragen und Debatten der Stadtgesellschaft ein. Heute wirkt Mackert an der Katholische Akademie, wo im Mai die Veranstaltungsreihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ startet. Martin Flashar befragte Mackert zu den Hintergründen.

Josef Mackert

Artikel weiterlesen »

Streit um Freiburger Stadtjubiläum kann auch dem OB schaden

Kommentar: Damit die 900-Jahr-Feier nicht zum Boomerang wird

Die zurückliegenden Wochen waren in besonderer Weise geprägt von einer öffentlich gewordenen Diskussion um das Freiburger Stadtjubiläum 2020. Und dabei ereignete sich auch Unschönes: Es gilt wohl künftig strikt zu verhindern, Projekte durch deren insgeheime grundsätzliche Gegner mit Finanzierungsargumenten niederreden zu lassen, bevor eine wirkliche inhaltliche Debatte stattgefunden hat. Es darf auch tatsächlich nicht sein, dass aus den Kreisen ebendieser Gemeinderäte ein als streng „nicht öffentlich“ deklariertes Papier der Tagespresse zugespielt wird, damit diese dann, was sie flugs tat, durch entsprechende Berichterstattung ihren kräftigen Teil zum drohenden Ende eines Konzepts beitrug – bevor es im Gemeinderat überhaupt beraten werden konnte.

Foto von 1970: Eine Blaskapelle beim Festumzug zum 850-jährigen Freiburger Stadtjubiläum

Freiburg 1970: Festumzug zum 850-jährigen Stadtjubiläum

Artikel weiterlesen »

Bemalte Fassade in der Wiehre wird zum Prüfstein für die Denkmalpflege

Wie viel Kunst verträgt die Stadt?

Eine Frau erbt ein Haus im Freiburger Stadtteil Wiehre. Kein hochherrschaftliches, keine Professorenvilla der Gründerzeit, die es dort auch zu Genüge gibt, sondern ein etwas schlichteres in eher zurückhaltendem Stil des Historismus um 1870. Sie wohnt selbst dort, mehrere Mietparteien ebenso. Es werden die Fassaden nach und nach unansehnlicher, durch temporäre Graffiti-Tags markiert, der Entschluss zur Renovierung reift. Den Auftrag erhält der Street-Art-Künstler Tom Brane, ein polychromes, flächenfüllendes und vielfiguriges Gemälde wird besprochen: Enten, Gänse, Hunde, viele Grünpflanzen, Kinder. Nahezu ausnahmslos gefällt schon die Entwurfsphase den Anrainern, ein familiengerechter, nachbarschaftsfreundlicher Eye-Catcher, so scheint es.

kulturjoker_vision_kunst_fassade_wiehre_kirchstrasse

Noch in Arbeit: Tom Branes bunte Bilderwelt am Haus Kirchstaße/ Ecke Konradstraße

Artikel weiterlesen »

Hendrijk Guzzoni, Mitglied des Freiburger Gemeinderates, im Interview

“Ein Streiter für Soziales geht!” – Hendrijk Guzzoni verlässt den Freiburger Gemeinderat

Hendrijk Guzzoni (62), ein Urgestein des Freiburger Gemeinderats, dem er seit 16 Jahren angehört, Mitglied der DKP, in der Entwicklungshilfe in Äthiopien engagiert und ein heftiger Streiter für sozial gerechtes Wohnen, scheidet mitten in der Legislaturperiode aus dem Stadtparlament aus – Grund genug, ihn zu befragen. Das Gespräch führte Martin Flashar.

Hendrijk Guzzoni im Waisenhau in Hawassa, Äthiopien, 2015

Hendrijk Guzzoni im Waisenhau in Hawassa, Äthiopien. 2015

Artikel weiterlesen »