SWR Studio Freiburg wird 70 Jahre alt

“Ein Stück Rundfunkgeschichte”

70 Jahre Studio Freiburg – das ist nicht nur ein runder Geburtstag, sondern auch ein Stück Rundfunkgeschichte. Mit seinen Regionalbüros in Offenburg, Villingen-Schwenningen, Lörrach und Waldshut-Tiengen ist das SWR Studio Freiburg ein wesentliches Standbein der multimedialen und regionalen Berichterstattung des Südwestrundfunks.

Die Geschichte des Freiburger Studios begann 1946 im Friedrichsbau, weiter ging sie im ehemaligen Hotel Kyburg in Günterstal, bevor 1992 der Umzug in den Neubau der Kartäuserstraße 45 erfolgte.

Im Jubiläumsjahr bieten sich vielfältige Gelegenheiten das Studio zu besuchen. So am 4. Mai, 20 Uhr, beim Auftritt  des Freiburger Akkordeon Orchesters mit Michèl Godard und Murat Coşkun. In der Lörracher Bar Drei König ist am 8. Mai die Hörspielreihe „Mit den Ohren sieht man besser“ mit „Fünfgeld“ der Freiburger Autorin Marie T. Martin zu Gast. Ferner präsentiert SWR1 am 10. Mai, 20 Uhr, den Auftritt von Pur in der Rothausarena. Am 4. Juni, 21 Uhr, findet im Festzelt in Ibach eine SWR4 Schlagerparty mit Dirk Starke statt und auch in den kommenden Monaten kommen viele SWR-Programme mit ihren Highlights nach Freiburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.