Straußenführer 2018


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Südbadens größtes Musikhaus


Rahmenladen



domani




Kunst | September 2018 | von Cornelia Frenkel

„Corpus Baselitz“ – Ausstellung im Musée Unterlinden in Colmar

Von der Hinfälligkeit

Nur keine schönen Bilder malen, das wollte er von Anfang an nicht und dabei bleibt es auch im Alter – es darf zudem gerne ein wenig obszön sein. Mit erstmals gezeigten Arbeiten aus den Jahren 2014–2017 widmet das Musée Unterlinden dem Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz (*1938) anlässlich seines 80. Geburtstags die Ausstellung „Corpus Baselitz“. Sie spitzt zu, was kürzlich eine Retrospektive mit Schlüsselwerken aus den letzten sechs Jahrzehnten in Riehen präsentierte.

Weiterlesen…

Kunst | September 2017 | von Redaktion

Künstler der russischen Avantgarde

Alexander Rodtschenko – Ausstellung im Musée Unterlinden in Colmar

Alexander Rodtschenko (1891-1956), vielseitiger Künstler der russischen Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts, Mitbegründer des Konstruktivismus, hat mit seinem Schaffen als Maler, Bildhauer, Designer und Fotograf neue Wege beschritten. Anhand von rund 100 Werken gibt das Musée Unterlinden in Colmar derzeit einen Einblick in die Facetten seiner Produktion, Gemälde, Zeichnungen, Raumkonstruktionen, Fotografien, Architekturprojekte, Werbung und Design.

Weiterlesen…

Kunst | Juni 2017 | von Redaktion

Vor 80 Jahren wurde Guernica zerstört

Tapisserie nach Picasso erinnert daran im Musée Unterlinden Colmar

Durch einen brutalen Luftangriff am 26. April 1937 starben hunderte Zivilisten und die Stadt wurde fast vollständig zerstört. Picassos Gemälde „Guernica“, das als Reaktion auf dieses Schrecknis entstanden ist, hat bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt; es reiste um die Welt, blieb viele Jahre in New York und fand – nach Ende der Franco-Diktatur – in Madrid seinen Platz. In Colmar wird derzeit eine textile Version des Gemäldes ausgestellt.

Weiterlesen…

Kunst | November 2016 | von Redaktion

Ausstellung: “Otto Dix und der Isenheimer Altar” im Musée Unterlinden in Colmar

Traumata von Krieg und Gefangenschaft

Eine Sonderschau im Musée Unterlinden in Colmar widmet sich derzeit dem Einfluss, den der Isenheimer Altar auf das Werk von Otto Dix (1891–1969) hatte. Gezeigt werden mehr als hundert Exponate, bekannte und unbekannte, Gemälde, Zeichnungen und Grafiken; hinzu kommt Archivmaterial wie Fotografien, Briefe, Bücher, Zeitungen. Das Musée Unterlinden selbst besitzt die bedeutendste Werkgruppe von Otto Dix in Frankreich und konnte zudem wichtige Leihgaben erhalten, sogar vom Vatikanischen Museum.

Weiterlesen…