“Soundcity”: Sub-, Club- und Popkultur Festival am 10. Oktober

Das Projekt soundcity war ursprünglich im Rahmen des Stadtjubiläums 900 Jahre Freiburg geplant und als interdisziplinäres Sub-, Club- und Popkultur Festival mit Fokus auf die regionale Musikszene ausgeführt werden. Durch die Corona-Pandemie mussten die Veranstalter*innen die Planung zuerst auf Eis legen und arbeiteten dann gemeinsam ein Rahmenprogramm aus, das den Social-Dinstancing-Konzepten zugrunde legt und das Erleben der Freiburger Subkultur dennoch ermöglicht. Hier eine Übersicht des kulturell vielfältigen Programms des Sub-, Club- und Popkultur Festival soundcity:

Ausstellung: Das Freiburger Nachtleben von 1970 bis 2020 zeigt Flyer, Plakate, Fotos und Memorabilien aus den Clubs, Diskotheken und Tanzlokalen der vergangene 50 Jahre in Freiburg. Der Club als Projektionsfläche, Inspiration und Auftraggeber für Musik, Kunst und Kultur steht hier im Mittelpunkt und gibt einen spannenden Einblick in die Studentenstadt Freiburg.
Wo: Offspace, Karlsruher Straße 52, 79108 Freiburg
Wann: 10. Oktober 2020, 17 – 22 Uhr (Eröffnung);11. Oktober 2020, 14 – 20 Uhr; 16. Oktober, 16 – 22 Uhr; 17. Oktober, 14 – 22 Uhr; 18. Oktober, 14 – 18 Uhr
Anmeldung/Kosten: keine vorherige Anmeldung nötig / Eintritt frei / Maskenpflicht

Soundperformance: Der Freiburger Soundkünstler Sascha Brosamer befasst sich in seiner Arbeit intensiv mit dem Grammophon als frühe Technologie der Klangreproduktion. Chi Him Chik, ein multidisziplinärer Künstler aus Hongkong, bewegt sich zwischen Computerkunst, freier Improvisation und Komposition. Was geschieht, wenn diese zwei Künstler in einer Performance aufeinandertreffen, ist am 10. Oktober, 20 Uhr im ArTik zu beobachten. Ergänzt wird das dynamische Duo von Joan Jordi Oliver aus Spanien, der seine Einflüsse aus dem Free Jazz, Ambient und experimenteller Elektronik sammelt.
Wo: ArTik, Haslacher Straße 43, 79115 Freiburg
Wann: Samstag 10. Oktober 2020, 20 Uhr
Anmeldung/Kosten: Ausschließlich VVK-Tickets (keine Abendkasse) via www.freiburg-subculture.reservix.de. Die Veranstaltung ist bestuhlt. 10 €

Lesung: Gottfried Haufe ist ein medialer Gestaltenwandler. Mal ist er als Moderator unterwegs, dann als Autor, als Projektentwickler und Kreativmensch. Immer aber geht es ihm um die Erweiterung des Kulturangebots, um innovative Formate und hybride Formen verschiedener Kulturgenres. Aus diesem Grund kombiniert er im Rahmen von soundcity eine wohlsituierte Lesung mit elektronischen Klängen. Text auf Ton, ein Soundtrack zu seinen Kurzgeschichten und Gedichten.
Wo: Liebes Bisschen, Komturstraße 33, 79106 Freiburg
Wann: Samstag 10. Oktober 2020, 19 Uhr
Anmeldung/Kosten: Eintritt inkl. Snack-Büffet 10 €. Tickets und Anmeldung ausschließlich via www.freiburg-subculture.reservix.de. Die Veranstaltung bestuhlt.

Führung: PD Dr. Knut Holtsträter führt durch das im April 2014 gegründete Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Der „Schatz von internationaler Strahlkraft“ (Erstevaluierung 2019) beschäftigt sich u.a. mit der Hinterfragung und Aufhebung der wertenden Unterscheidung zwischen musikalischer Hoch- und Populärkultur.
Wo: Rosastraße 17-19, 79098 Freiburg
Wann: Samstag 10. Oktober 2020, 13, 15 und 17 Uhr
Anmeldung/Kosten: Kostenlose Tickets und Anmeldung ausschließlich via www.freiburg-subculture.reservix.de. Maskenpflicht.

Konzert: Funk im Strebergarten! Seit Erscheinen ihres Debütalbums „Champagne Rush“ im Jahr 2016 gab es für die acht Musiker von Fat Cat  nur eine Richtung – durch die Decke. Konzerte auf dem Montreux Jazz Festival, bei Jazzopen Stuttgart, Stimmen und ZMF inklusive. Das Schönwetterkonzert (fällt bei Regen aus) verspricht korpulente Beats, stramme Horns, deftige Soli und natürlich Kenny Joyners astreine Soul-Stimme.
Wo: Mensagarten, Rempartstraße 18, 79098 Freiburg
Wann: Samstag 10. Oktober 2020, 18 Uhr
Anmeldung/Kosten: keine vorherige Anmeldung nötig / Eintritt auf Spendenbasis / Maskenpflicht

Stream/Watch Party: 10 DJs aus Freiburg widmen die persönlichen Signature-Tracks ihres 60-Minuten Sets jeweils einer Stilrichtung, einer Stadt, einem Label oder einer Epoche, die für die Geschichte der Dance Music prägend war. Gehostet von Signal_403, betreut von Jonas Klingberg und Shaddy – auf den Weg gebracht von United We Stream: Soundsystemrelevante Schallwellen der Begeisterung für gesellschaftliche Akzeptanz der Clubs und die kulturelle Würdigung der Szene.
Wo: Facebook (www.facebook.com/unitedwestream.upperrhine), YouTube, Twitch
Wann: Samstag 10. Oktober 2020, 12 bis 22 Uhr

Soundboutique: Die CD- & Schallplattenbörse präsentiert knapp eine halbe Million LPs, CDs, Singles, EPs, DVDs und Bücher von Anbieter*innen aus ganz Deutschland, Frankreich und der Schweiz auf knapp 600 Quadratmetern. Die größte und älteste Plattenbörse im Südwesten lädt zum beschwingten Tonträgershopping ein.
Wo: Stadthalle (Alter Messplatz), Schützenallee 72, 79117 Freiburg
Wann: Samstag 10. Oktober 2020, 10 bis 16 Uhr
Eintritt: 3 € / keine vorherige Anmeldung nötig

Filmvorführung: Denk ich an Deutschland in der Nacht ist der vierte Dokumentarfilm des Wiesbadener Regisseurs Romuald Karmakar. Der Fokus liegt auf dem Rhein-Main-Gebiet, als eines der Epizentren von Techno und House. Zu sehen sind die fünf DJs Ricardo Villalobos, Roman Flügel, Ata, Sonja Moonear und David Moufang aka Move D. bei der Arbeit im Studio, im Club und auf der Bühne. Club-History, dicht und authentisch (Dokumentarfilm, Deutschland 2017, 105 Minuten)
Wo: Harmonie Kino, Grünwälderstraße 16 – 18, 79098 Freiburg
Wann: Montag 12. Oktober 2020, 19.40 Uhr
Ticket: An der Abendkasse & via www.harmonie-kino.de

Weitere Infos:

www.instagram.com/soundcityfreiburg

www.facebook.com/soundcityfreiburg

Bildquellen

  • Soundcity Freiburg: Promo