Schaufenster-Galerie „Wechselrahmen“ im FORUM Merzhausen präsentiert den Freiburger Streetartkünstler Daniel Gjoka

Der Kulturverein artisse e.V. zeigt in der Schaufenster-Galerie „Wechselrahmen“ im Foyer des FORUM Merzhausen die Ausstellung #23 Daniel Gjoka: „Cutwork – Orange“. Im Vordergrund dieser Ausstellung stehen die gesprühten Figuren des Künstlers. Für seine Arbeit fertigt Daniel Gjoka aus vergrößerten Fotografien Schablonen, die er als Vorlage nutz, übereinander schichtet und schließlich mit Farbe auf die Leinwand sprüht. Grundsätzlich sind seine Arbeiten nicht politisch motiviert, vielmehr möchte er mit Farbe mehr Freude in die Welt bringen, denn für sein Verständnis ist die Welt schon grau genug. Daniel Gjoka arbeitet in Freiburg als Krankenpfleger und Künstler. Sein künstlerisches Schaffen begann er 2003 zunächst mit Acrylmalerei, ab 2006/7 folgten die ersten Versuche als Graffitikünstler. Seit Mai 2017 ist er als Streetartkünstler tätig. Als solcher besprüht er unter anderem Stromkästen – zunächst in der Gartenstadt Freiburg-Haslach, später auch in St. Georgen, Günterstal und Merzhausen. Mit seiner Kunst verwandelt er scheinbar unattraktive Orte zu Begegnungsstätten der Kunst. Mehrere Projekte im In- und Ausland, u.a. in Deutschland, Schweiz, Georgien, Armenien und Albanien folgten – in Albanien besprühte er beispielsweise Bunker aus der Zeit der Diktatur.

Schaufenster-Galerie „Wechselrahmen“ #23: Daniel Gjoka:„Cutwork – Orange“. Streetart/Graffiti/Schablonenkunst. Ausstellungsdauer: 30.07. – 24.11.2022.
“Streetart – Happening/Stromkästen in Merzhausen”, Do. 29. September, 15 Uhr. Treffpunkt am Forum Merzhausen

Bildquellen

  • Daniel Gjoka: Foto: Künstler