“Rap gegen Rassismus”: Freiburger Band QULT veranstaltet Projekttag an Schulen

Das Pilotprojekt am Deutsch-Französischen-Gymnasium
Foto: Jeremias Vogt

Unter dem Motto „Rap gegen Rassismus“ veranstaltet die Freiburger Band QULT in Zusammenarbeit mit der Lessing-Realschule im Haus der Jugend am 31. Januar einen Projekttag. „Unsere Motivation dazu entstand im Laufe des letzten Jahres, als bedingt durch die aktuelle Situation für uns Musiker*innen neue Wege gefunden werden mussten, um unsere Musik und Botschaften mit den Menschen zu teilen. So war es für uns nicht mehr möglich, auf den Straßen der Großstädte Musikdemos zu veranstalten und uns für Frieden und Toleranz einzusetzen. Im Zuge der BlackLivesMatter-Demonstrationen wurde der Gesellschaft jedoch aufs Neue bewusst, dass es eine neue Diskussion zum Thema Rassismus braucht, auch in Deutschland. Die derzeitige Situation zeigt zudem auf eindrückliche Weise, dass Toleranz und Demokratie keine Selbstverständlichkeit darstellen“, erklärt die Band ihre Beweggründe hinter diesem Projekt. Die Grundidee ist die Durchführung eines Workshops an weiterführenden Schulen, der Schüler*innen dazu befähigen soll, die eigene Verstrickung in rassistische Strukturen zu erkennen, Verantwortung zu übernehmen und letztendlich aktiv zu Gestalter*innen unserer Gesellschaft zu werden.
Der Projekttag wird mit einem Konzert beginnen, bei dem die Band QULT ihre eigenen Erfahrungen verarbeitet. Im Anschluss werden Kleingruppen für einen Songwriting-Workshop gebildet, bei dem Beats und Texte erarbeitet werden. Ziel ist es, dass die Schüler*innen das gemeinsam erlernte Wissen kreativ umwandeln und so in den Klassen eigene Songs zu den Themen Rap und Rassismus entstehen. Höhepunkt wird anschließend die gemeinsame Performance des selbst geschriebenen und produzierten Songs sein.

Im November fand bereits ein erfolgreiches Pilotprojekt am Deutsch-Französischen Gymnasium statt. Den Livestream zum Pilotprojekt gibt’s hier: https://www.youtube.com/watch?v=pMyJ2dFXTRE (ab Minute 2:50 wird der Song performt, den die Schüler selbst geschrieben haben.) Das Projekt „Rap gegen Rassismus“ soll langfristig auch an anderen Schulen stattfinden. Interessierte Schüler*innen, Lehrer*innen oder Rektor*innen können sich an die Band QULT wenden. Weitere Infos: www.qultmusic.com | www.kulturelle-bildung-freiburg.de/projekte/rap-rassismus-repression/

Bildquellen

  • Das Pilotprojekt am Deutsch-Französischen-Gymnasium: Foto: Jeremias Vogt
  • QULT on stage bei WeLive: Foto: Pirmin Styrnol