Der Straußenführer


Werbung






Rahmenladen



domani




Kunst | April 2020 | von Redaktion

Kunstausstellung in Kenzingen aufgeschoben!

Wie in jedem Frühjahr hatte der AK Kunst der Evangelischen Kirchengemeinde Kenzingen wieder eine Kunstausstellung geplant, diesmal mit Werken von Franz Schuck aus Vörstetten. Am 26.04.20 sollte die Eröffnung mit Themen-bezogenem Gottesdienst und anschließender Vernissage stattfinden. Franz Schuck arbeitet mit verschiedenen Techniken und mit unterschiedlichen Motiven und Stilelementen: Skizzen aus dem Jazzclub „Alto“ in Amsterdam, die er nachher in großformatige Ölbilder umformt, naturalistische Landschaftsbilder, graphische Papierarbeiten, abstrakte Bilder.

© promo

AK Kunst der Evangelischen Kirchengemeinde Kenzingen

Ergänzt werden sollte die Ausstellung mit zwei Sonderveranstaltungen: Mit einem Bild- und Filmvortrag über „Verlorene Kunst“, einem besonderen Projekt von Franz Schuck überalte Werke großer Meister, die im und nach dem WK II zu Schaden kamen oder gar vernichtet wurden, sowie mit einem Jazzkonzert der Band „Sidewalks“, deren Musiker selbst schon im o.g. Jazzclub „Alto“ gespielt haben.

Schweren Herzens hat der AK Kunst in Anbetracht der momentanen Corona-krise die Eröffnung der Ausstellung abgesagt. Mit Rücksicht auf die Gesundheit unserer immer zahlreichen interessierten Besucher und auch unserer eigenen Mitarbeiter müssen wir leider die Ausstellung verschieben. Dabei war alles schon fertig: Die Flyer stapeln sich zum Versenden und Auslegen, die Plakate zum Aushang in Geschäften. In KW 14 wollte der AK Kunst an die Öffentlichkeit gehen. Was hiermit geschieht, nur in einem gänzlich anderen Sinn.

Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Der AK Kunst ist (verhalten) optimistisch, die Ausstellung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden zu lassen, auf jeden Fall noch in diesem Jahr.

Dr. Jürgen Hoffmann
AK Kunst der Evangelischen Kirchengemeinde Kenzingen