Es grimmt! Freiluft-Lesungen und Märchen-Parcours im Freiburger Stadtgarten

Verhext, verwandelt, verwunschen: Vom 22. bis 24. Juni präsentiert die Freiluft-Lesereihe „Es grimmt“ Märchen und Fabeln im zeitgenössichem Gewand. Im Freiburger Stadtgarten dürfen Freiburger Schulklassen und Familien tagsüber den Märchen-Parcours erkunden und Abends auf der Freilichtbühne traditionellen Märchenstoffen, aufgearbeitet durch zeitgenössische Autor*innen, lauschen.
Die Autorin Felicitas Hoppe lädt am 22. Juni, 19.30 Uhr zu einem Streifzug durch die Märchenwelt ein und beschwört in ihrem Werk „Grimms Märchen für Heldinnen von heute und morgen“ (Reclam, 2020) die Leuchtkraft der Grimmschen Frauenfiguren.
Als Kind hat Michael Köhlmeier traditionelle Märchen gelesen – heute schreibt er sie! Am Mittwoch, 23. Juni, 19.30 Uhr liest er aus seinem Werk „Die Märchen“ (Hanser, 2020), in dem er die alte Frage nach den ersten Menschen stellt, denn wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute …
Für Ulrike Almut Sandig ist jedes Märchen Poesie und Fremdsprache zugleich. Die Berliner Dichterin beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit den Kinder- und Hausmärchen der Grimms. Die Stimme und Performance der Klangkünstlerin geben den Märchen am Donnerstag, 24. Juni, 20.30 Uhr ein neues Gewand, das durch die Klänge elektronischer Musik untermalt wird.
Die fabelhaft bezaubernden Lesungen, Gespräche und Konzerte sind ein Muss für alle kleinen und großen Märchenfans!
Weitere Infos: www.literaturhaus-freiburg.de
Karten unter: www.literaturhaus-freiburg.reservix.de/events

Bildquellen

  • “Die Märchen”; Michael Köhlmeier: Hanser Literaturverlage