Straußenführer 2019


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Südbadens größtes Musikhaus


Rahmenladen



domani




Allgemein | April 2012 | von redaktion

Gewürztes Programm Freiburg

Bea von Malchus



Martina Schwarzmann startet das April-Vorderhaus-Programm mit ihrem Musikkabarettprogramm „Wer Glück hat kommt“ am 18. April, 20 Uhr, im Bürgerhaus Seepark. Eine Zunge von der Kraft einer Reitpeitsche und die Stimme eines Engels ist nur eine von vielen Beschreibungen der Künstlerin Nessie Tausendschön, die zum 20-jährigen Bühnenjubiläum das Beste vom Besten von der Besten geben wird: 20./21.4., jew. 20.30 Uhr. M.A. Numminen treibt seine Heimat Finnland seit über 50 Jahren mit den absurdesten Performances und Kompositionen in den Wahnsinn. Freiburg-Premiere hat er & sein Pianist Pedro Hietanen am 26.4., 20.30 Uhr.
Der letzte Vorhang im April im Vorderhaus gehört Bea von Malchus, die am 29.4. nochmals den Lear Shaked! Beginn 20.30 Uhr. Infos:
www.vorderhaus.de.

Musik | März 2012 | von redaktion

„Scratch 2.12“

Ensemble Aventure – Improvisationskonzert

Scratch 2.12 lautet der Titel des 5. Saisonkonzerts des Ensemble Aventure am 23. März, 20.15 Uhr in der Elisabeth Schneider Stiftung in Freiburg (Einführung um 19.30 Uhr: Wolfgang Rüdiger). Damit nimmt das Aventure-Improvisationskonzert Bezug auf das legendäre Londoner Scratch Orchestra, gegründet 1969 von Cornelius Cardew, Michael Parsons und Howard Skempton, und knüpft an dessen enthusiastisch experimentelle Musikpraxis und Ästhetik der Improvisation an.

Weiterlesen…

Musik | März 2012 | von redaktion

Bachs Matthäuspassion

Der Freiburger Bachchor im Münster

Seit vielen Jahrzehnten ist es Tradition, dass der Freiburger Bachchor mit dem Freiburger Bachorchester die beiden großen Passionsvertonungen von J. S. Bach im jährlichen Wechsel im Freiburger Münster aufführt.
In diesem Jahr, am 24. März, 19 Uhr im Freiburger Münster, wird die Matthäuspassion zu hören sein. Dieses großangelegte Werk, das die Leidensgeschichte Jesu nach dem Evangelisten Mathäus erzählt, beeindruckt immer wieder neu. Und die Beschäftigung damit ist auch für die ausführenden Musiker immer wieder eine spannende Herausforderung. Als Solisten wirken mit: Andreas Weller (Tenor), Markus Flaig und Thomas E. Bauer (Bass), Lydia Teuscher (Sopran) und Ingeborg Danz (Alt). Es singen der Freiburger Bachchor und die Freiburger Domsingknaben. Das Freiburger Bachorchester spielt mit seinen bekannten Instrumentalsolisten. Die Leitung hat Hans Michael Beuerle.

Musik | März 2012 | von redaktion

Stephan Sulke in Baden-Baden

„Enten hätt‘ ich züchten sollen…“

Stephan Sulke ist am 23. März, 20 Uhr, mit seinem neuen Album „Enten hätt‘ ich züchten sollen…“ zu Gast im Kurhaus Baden-Baden. Sulke ist als Musiker, Sänger, Poet und als Maler ein „künstlerischer Kosmopolit“, der in vielen Welten zuhause ist.
„Enten hätt‘ ich züchten sollen…“ nennt Sulke sein jüngstes Album. Witzig, leicht melancholisch, flapsig, verschmitzt und unangepasst, ist das Programm ein echtes Sulke-Album, das auch Rückschau hält: „Die Idee ist, ein paar alte und jüngere meiner Lieblings-Songs in komplett neue Arrangements zu kleiden und diese mit ganz neuen, nie in irgendeiner Form veröffentlichten Liedern zu mischen.“ Titel wie „Mein Leben“, „Sie hat mich bloß mit einem Lächeln angefasst“ oder die legendäre „Uschi“ erscheinen im neuen Gewand neben ganz neuen Liedern wie das zart ironische „Hey Mister Radio Mann“ oder der Titelsong „Enten hätt‘ ich züchten sollen“. Karten:www.badenbadenevents.de.

Musik | März 2012 | von redaktion

17. Mozartfest

Musikalische Höhepunkte in Bad Krozingen

Zu Ehren Wolfgang Amadeus Mozarts findet vom 18. März bis 29. April das 17. Bad Krozinger Mozartfest mit vielen musikalischen Höhepunkten statt. Am 18. März startet das Mozartfest um 20 Uhr mit einem klassischen Quintett und einem Bandoneón mit der Veranstaltung „Mozart trifft Piazzolla“ unter dem Motto „Tangos, wie Sie sie noch nie gehört haben“. Klassikliebhaber werden den Tango entdecken, Tangoliebhaber das Besondere eines professionellen Kammermusikensembles. Auf dem Programm stehen Stücke von Mozart und Piazzolla, gespielt von dem Quintetto Querceto. Für dieses Konzert konnte der renommierte argentinische Dirigent und Bandoneónist Héctor Urbón als Solist gewonnen werden.

Weiterlesen…

Musik | März 2012 | von redaktion

Volksbeat Tour 2012

Nina Hagen & Band in Denzlingen

Nina Hagen, die einzige deutsche Pop-Ikone von Weltruhm, die schillernde Diva der anderen Art, die schrille Ausnahmesängerin, kommt im Rahmen ihrer Volksbeat Tour 2012 am 18. März, 19 Uhr, ins Kultur & Bürgerhaus Denzlingen. Nach ihrer CD „Personal Jesus“ 2010, die von den Kulturkritikern hochgelobt wurde, kehrt Nina Hagen mit dem Album „VOLKSBEAT“ nun wieder zu ihren Rock-Wurzeln zurück. Neben neuen eigenen Titeln widmet sie sich auf „Volksbeat“ auch Songs und Texten von Bertolt Brecht, Wolf Biermann, Martin Luther und einigen legendären Songwritern Amerikas. Dabei singt Nina Hagen wieder in ihrer Muttersprache – deutsch! Hagens eingespielte deutsche Rock-Formation ist: Warner Poland (Gitarre), Michael Ryan (Bass), Fred Sauer (Keyboards) und Marcellus Puhlemann (Schlagzeug). Tickets: www.karoevents.de.

Musik | März 2012 | von redaktion

Marienvesper aus Frauenhand

Konzert mit dem Orlando di Lasso Ensemble

Am 17. März, 20 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Freiburg führt das Orlando di Lasso Ensemble unter Leitung von Detlef Bratschke die Marienvesper von Chiara Margarita Cozzolani auf.
Erst seit wenigen Jahren rückt die Musik von Komponistinnen mehr und mehr ins Blickfeld. Namen wie Barbara Strozzi, Isabella Leonarda oder Elisabeth Jacquet de la Guerre sind bereits zu Geheimtipps unter Kennern alter Musik geworden. Daneben gibt es bisher gänzlich unbekannte Komponistinnen, zumeist komponierende Nonnen, die einen großen Schatz von herausragender Musik geschaffen haben. Zu ihnen gehört Chiara Margarita Cozzolani. Die jüngste Tochter einer wohlhabenden Mailänder Kaufmannsfamilie trat 1619 in das dortige Benediktinerinnenkloster St. Radegonda ein, und stand bis zu ihrem Lebensende als maestra di capella der Konventsmusik vor.
Die Musik ihrer größten Sammlung „Salmi, motetti et dialoghi“ von 1650, bestehend aus 8-stimmigen Psalmvertonungen und 2-4-stelligen Concerti, stellt einen Höhepunkt in der großen Vesperkompositions-Tradition nach Claudio Monteverdi dar.

Musik | März 2012 | von redaktion

Nautische Hits Freiburg

Das Meer – Heimat der Seefahrer und Abenteurer, Symbol für Liebe und Sehnsucht, Poesie und Urgewalt. Schon seit undenklichen Zeiten fasziniert und verzaubert das Meer die Menschen. Auch „Die Schönen“ sind diesem Zauber erlegen und begeben sich noch bis 1. April auf eine musikalische Seereise. Auf große Fahrt gehen Stefanie Verkerk, Leopold Kern und Herbert Wolfgang, musikalisch gesteuert von Dominik Hormuth am Piano. Mit an Bord ist Klaus Gülker, alternierend Klaus Müller-Williams, mit flüssigen Texten von Loriot bis Heine, Geschichten von Matrosen, Schiffen, Hafenkneipen und Nixen. Vorstellungen bis 1. April jew. freitags und samstags, 20.30 Uhr, Sonntag 19 Uhr. Karten:www.dieschoenen.com.