Ausstellung E. Baldes und B. Rebein in der Schwarzwald-Klinik

Noch bis zum 5. Januar 2021 findet in der Schwarzwald-Klinik (Neurologie) Bad Krozingen eine gemeinsame Ausstellung mit den beiden regionalen Künstlerinnen Elisabeth Baldes und Brunhild Rebein statt.

Ohne Titel, E. Baldes

“Vom Operationstisch zur Kunst” könnte man den Werdegang der Künstlerin Brunhild Rebein beschreiben. Angeregt durch ihren Vater, der Orthopäde und Chirurg war, ging Rebein 1965 nach Italien um dort zu studieren. Teil ihrer Ausbildung als Anatomische und Chirurgische Zeichnerin war das tägliche skizzieren von Knochen, Muskeln  und vielphasigen Operationsabläufen. Diese besondere Art zu zeichnen, die absolute Genauigkeit und Konzentration erfordert, sieht man ihren Werken noch heute an. Ihr Gespür für farbliche Harmonie kommt nicht zuletzt von dem Maler Paul Pollock, bei dem sie 1995-1996 untericht nahm. Nach ihrem Studium der Kunst und Theologie an der PH Freiburg gründete Rebein die Munzinger Malgruppe, die noch heute zum Malen einlädt.
Elisabeth Baldes ist eine der Künstlerinnen, die durch die Munzinger Malgruppe zur Malerei gefunden haben. Die Künstlerin begeisterte sich in ihren frühen Jahren für Aquarelle, malte Stillleben und Landschaften. Während ihrer Ausbildung bei Paul Pollock und später Lydia Clarke entwickelte sich ihr Malstil weiter. Heute entstehen ihre Bild “rein intuitiv”, wie sie selbst sagt. Dabei verwendet die regionale Malerin vornehmlich Bienenwachstempera und Gouache, oder malt Acryl auf Papier und/oder Leinwand, wobei sie auf verschiedene Techniken zurückgreift.

E. Baldes und B. Rebein in der Schwarzwald-Klinik Bad Krozingen / bis 5. Januar 2021

Bildquellen

  • Ohne Titel: B. Rebein