Straußenführer 2019


Anzeigen

Architekturtage 2019





Rahmenladen



domani




Veranstaltungsdetails

Fr   20. September 2019
Musik Freiburg E-Werk Freiburg
20:00 Uhr: Jazzfestival 2019: Portico Quartet – Indie, Jazz

Die shooting stars aus london: eine Indie-Band, die „Post-Jazz“ spielt & an radiohead & cinematic orchestra erinnert.


Genau an dem Punkt, an dem man denkt, alles über Musik zu wissen, setzt eine Gruppe wie das Portico Quartet alle bekannten Parameter außer Kraft. Das Londoner Formation mischt Minimal Music, Jazz und Pop zu einem einzigartigen Sound. Erzeugt werden die unerhörten Klänge mit Saxofon, Bass, Schlagzeug und dem Hang – einem faszinierenden Schweizer Schlaginstrument. Es wird nicht oft ein neues Instrument erfunden, das ohne Umweg seinen Einzug ins internationale Musikgeschehen feiert. Das Ding, mit dem das Portico Quartet seinen typischen Sound formt, nennt sich Hang und wird im Jahr 2000 im Schweizerischen Bern von Felix Rohner und Sabina Schärer entwickelt. Seither verzaubern die klangliche Schönheit des Hang und seine musikalischen Möglichkeiten ein weltweites Publikum.


Von der ästhetischen Kraft des Hangs – Hang ist übrigens das berndeutsche Wort für Hand – lässt sich bei einem WOMAD-Besuch 2004 der Drummer des Portico Quartets, Duncan Bellamy, beeindrucken. Schnurstracks erwirbt er dieses verzaubernde Instrument: „Das war die Initialzündung für Nick Mulvey und mich, eine Band zu gründen.“ Bald sind in Jack Wyllie (Saxophon und Elektronik), Milo Fitzpatrick (Kontrabass) Gefährten gefunden, die dem Klang der Hang ebenso kreativ folgen, wie Nick Mulvey und Duncan Bellamy. „Anfangs haben wir unsere Stücke noch um das Hang als Hauptinstrument herum gebaut, mittlerweile ist es eine integrierte Farbe unseres Sounds“, erinnert sich Bellamy.


„Wir sind nirgendwo in der musikalischen Welt verortet, sondern machen einfach Musik. Am einen Tag fühlen wir uns der Jazzwelt verbunden, am nächsten sind wir eine Rockband, dann wieder eine Ambient-Combo. Ich mag das, denn es befreit.“ Außerdem weist es in eine Zukunft, die Entdeckungen verheißt. Hang sei Dank!


Milo Fitzpatrick : Bass

Jack Wyllie: Saxophon und Keyboard

Kein Vine: Hang, Schlagzeug und Keyboard

Duncan Bellamy: Schlagzeug und Elektronik


Eintritt: 22 € VVK / 24 € AK

Karten reservieren



Text: Veranstalter


E-Werk Freiburg
Eschholzstraße 77
79106 Freiburg
www.ewerk-freiburg.de