Straußenführer 2019


Anzeigen

Festspiele Breisach 2019




Anzeige Circus Monti 2019 Rosentalanlage Basel



Rahmenladen



domani




Veranstaltungsdetails

So   5. Mai 2019
Theater & Tanz Straßburg Opéra national du Rhin
15:00 Uhr: Maria de Buenos Aires – Tango-Oper von Astor Piazzolla und Horacio Ferrer

Tango-Oper für 16 Tänzer·innen

Libretto von Horacio Ferrer

Uraufführung im Mai 1968 in Sala Planeta, Buenos Aires


 


Maria de Buenos Aires ist die erste Zusammenarbeit des Dichters Horacio Ferrer und des Komponisten Astor Piazzola, zwei ganz außerordentlichen Künstlern, welche die argentinische Kultur tief geprägt haben. Ihre Tango-Oper lässt uns in die verschlungenen Seelenpfade der „Königin von La Plata” eintauchen, in deren Zentrum sich die schöne Maria befindet. Unabhängig und frei gibt sich Maria wie trunken der Stadt, der Poesie, dem Tanz und den Männern hin, sie, die – wie Ferrer schrieb – an einem Tag geboren wurde, „an dem Gott stockbesoffen war“. Melancholie, Gewalt und Begehren vermischen sich in den Nächten von Buenos Aires, dessen Unterwelt Hölle und Paradies zugleich ist, und wo der Tango stets in den von Musik beseelten Körpern brennt. Diese Neuproduktion wird von Mathias Tripodi inszeniert und choreografiert, der selbst Tänzer, Pädagoge und leidenschaftlicher Tango-Experte ist. Maria de Buenos Aires ist neben Beatrix Cenci das zweite Highlight des Festivals ARSMONDO Argentinien.



Text: Veranstalter


Opéra national du Rhin
19 Place Broglie
67000 Straßburg
www.operanationaldurhin.eu