Werkvortrag der französischen Fotografinnen Elsa & Johanna

Die beiden französischen, in Paris lebenden Fotografinnen Elsa Parra und Johanna Benaïnous stehen sich in ihren Arbeiten selbst Modell. Seit 2014 nehmen sie alleine oder als Paar mittels Verkleidung, Requisiten und performativem Spiel fiktive Rollen ein. Sie beobachten, erfinden Geschichten und halten sich dann selbst als stereotype Charaktere fest. In ihren großangelegten, bis zu 80 Einzelwerke umfassenden Fotoserien präsentieren sich die Künstlerinnen in lässigen Posen als Teenager, Kellner*innen und Student*innen auf der Straße oder als “Hausfrau” und Liebespaar in einer grauen, melancholischen Vorstadtsiedlung. Die Aufnahmen setzen sich zu kollektiven Projektionsflächen um Jugendkultur, Identitätssuche und Rollenspiele zusammen. Als Meisterinnen der Selbstinszenierung thematisieren sie allgegenwärtige soziale Muster und werfen so einen kritischen Blick hinter die Kulissen unserer Gesellschaft. In der Städtischen Galerie Karlsruhe ist derweil im Forum im Erdgeschoss und im gesamten zweiten Obergeschoss die erste Einzelausstellung der Künstlerinnen in Deutschland zu besuchen – Am 21. April, 19 Uhr findet zudem ein Werkvortrag von Elsa & Johanna in der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste sowie im Stream statt.

Streaming: https://start.video-stream-hosting.de/player.html?serverip=116.202.150.113&serverapp=kunstakademiekarlsruhe-live&streamname=livestream.smil

Bildquellen

  • Elsa & Johanna, A Couple of Them, 2014-2016: © Elsa & Johanna, courtesy Galerie La Forest Divonne