Werke von Franz Liszt im Universitäts-Herzzentrum

Matinée-Konzert mit dem Pianisten Wolfram Lorenzen

 

 

 

Am Sonntag, den 22. Juli 2012,  um 11:00 Uhr lädt das Universitäts-Herzzentrums Freiburg · Bad Krozingen zum ersten Matinée-Konzert dieses Jahres ein. Der Pianist Wolfram Lorenzen führt im Foyer des Universitäts-Herzzentrums in Bad Krozingen „Die Legende des heiligen Franziskus, über die Wogen schreitend“ und die Sonate in h-moll auf. Im zweiten Teil des Konzerts kommen die virtuosen Liszt´schen Klavierbearbeitungen von sechs Paganini Capricen („ 6 Grandes Etudes de Paganini“) zur Aufführung. Der Besuch des Konzertes ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 Wolfram Lorenzen geboren in Freiburg im Breisgau studierte bei Klaus Linder (Basel), Ludwig Hoffmann (München) und Paul Badura-Skoda. Meisterkurse u.a. bei Wilhelm Kempff. Aus verschiedenen nationalen (Bundesauswahl Deutscher Musikrat) und internationalen Wettbewerben (Monza, Vercelli, Senigallia u.a.) ging Lorenzen als Preisträger hervor. 1982 wurde ihm beim 6. Internationalen Klavierwettbewerb in Montevideo/Uruguay der 1. Preis verliehen. Seither führten ihn Konzertreisen in 50 verschiedene Länder. Er konzertierte mit bekannten Orchestern und renommierten Dirigenten, wobei er 70 verschiedene Klavierkonzerte sowie ein umfangreiches Solo-Repertoire und etwa 400 Kammermusikwerke zur Aufführung brachte. Wolfram Lorenzen ist Gast bei vielen Festivals wie dem in Luzern, den Salzburger Festspielen, dem Festival van Vlaanderen und dem Schleswig Holstein Musikfestival. Seit 1983 unterrichtet Wolfram Lorenzen an der Musikhochschule in Freiburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.