Verlängert: Ausstellung “Edward Hopper”, Fondation Beyeler

Durch das große und noch immer anhaltende Besucherinteresse, wird die Ausstellung “Edward Hopper” in der Fondation Beyeler bis zum 20. September 2020 verlängert. Die Ausstellung findet in Kooperartion mit dem Whitney Museum of American Art in New York statt. Üblicherweise sind die Werke des bekannten amerikanischen Malers ausschließlich in amerikanischen Museen zu sehen. Durch das große und anhaltende Publikumsinteresse, konnte die Fondation Beyeler die amerikanischen Museen und Privatsammler dafür gewinnen, die wertvollen Leihgaben für eine weitere Verlängerung der Hopper-Ausstellung zur Verfügung zu stellen.

Weiterhin hat die Sicherheit der Besuchenden und Mitarbeitenden Priorität. Zu deren Schutz hat die Fondation Beyeler ein umfassendes Konzept erarbeitet, das die Covid-19-Verordnungen des Bundesrates und des Kantons Basel-Stadt umsetzt. Dazu zählen:

  • Onlinetickets: Weiterhin Begrenzung der Besucherzahlen durch Onlinetickets mit Zeitfenstern, buchbar über www.fondationbeyeler.ch/tickets. Diese Regelung gilt auch für alle bisher gekauften und gültigen Tickets sowie für Gutscheine, Mitgliedschaften, BaselCard-Inhaber sowie Presseeintritte. Nähere Informationen dazu auf unserer Website.
  • Veränderte Besucherführung in Park und Museum mit separaten Ein- und Ausgängen
  • Neuer Besucherempfang und Garderobe in Nebengebäuden des Museums
  • Handdesinfektionsmittel an mehreren zentralen Orten im Museum und im Restaurant für Besuchende und Personal
  • Zusätzliche Reinigung und Hygienemassnahmen für die Museumsinfrastruktur
  • Abstandsvorgaben sowie Schutzmaskenpflicht für das Personal im Museum und im «Beyeler Restaurant im Park»

Bildquellen

  • hopper: Abbildung: Edward Hopper, Lighthouse Hill, 1927, Öl auf Leinwand, 73,8 x 102,2 cm, Dallas Museum of Art, Schenkung Mr. und Mrs. Maurice Purnell, © Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich; Foto: Dallas Museum of Art, Photo by Brad Flowers