Straußenführer 2019


Anzeigen

Architekturtage 2019






Rahmenladen



domani




Veranstaltungsdetails

So   20. Oktober 2019
Theater & Tanz Straßburg Opéra national du Rhin
18:00 Uhr: Rusalka – Oper von Dvorák

Rusalka ist ein übernatürliches, fremdes und unergründliches Wesen, eine Wassergestalt, die sich nach der Begegnung mit einem Prinzen nichts sehnlicher wünscht als eine Verwandlung, um ihre Liebe verwirklichen zu können. Eine derartige Metamorphose verlangt jedoch einen hohen Preis: ihre Stimme. So muss sie dem Mann ihres Begehrens stumm unter die Augen treten. Von der mächtigen Hexe Ježibaba erfährt sie, dass ein Scheitern ihres Liebesvorhabens ewige Verdammnis nach sich ziehen würde. Nach dem großen Erfolg von Francesca da Rimini kehrt die Regisseurin Nicola Raab mit dieser Neuproduktion von Antonín Dvořáks Meisterwerk an die OnR zurück, dessen bewegendes „Lied an den Mond" aus dem ersten Akt zu den berühmtesten Stücken postromantischer Musik zählt.

Der Reifeprozess der jungen Nixe, ihr schmerzhafter Versuch, ihrem Schicksal zu entkommen, der Dialog zwischen Natur und Kultur, die Furcht des Prinzen, sich auf eine unbekannte, gleichermaßen beunruhigende wie anziehende Welt einzulassen, sind nur einige der vielen faszinierenden Facetten von Rusalka, das weit mehr ist als ein vertontes Märchen. Die poetische und zugleich philosophische Oper steht zum ersten Mal auf dem Spielplan der Opéra national du Rhin. Antony Hermus leitet das Orchestre philharmonique de Strasbourg.




Text: Veranstalter


Opéra national du Rhin
19 Place Broglie
67000 Straßburg
www.operanationaldurhin.eu