Straußenführer 2019


Anzeigen

Architekturtage 2019






Rahmenladen



domani




Veranstaltungsdetails

Di   17. September 2019
Kunst Basel Kaserne Basel
18:00 Uhr: Kadiatou Diallo – Planetarium






Im Planetarium eröffnen sich Welten jenseits der unmittelbar eigenen. Aus der Ferne verlagern sich Perspektiven, wird die eigene Geschichte Teil eines grösseren Ganzen. Der Körper zurückgelehnt, der Blick holt aus, alltägliche Stimmen verstummen. Aus der Stille, in der Ferne zeichnen sich Projektionen ab, Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, die noch werden, schon sind oder sein könnten. Planetarium steht während dem Saisonauftakt telling stories offen zum Ein- und Abtauchen, zum Welten wandern.


 


Kadiatou Diallo




Kadiatou Diallo lebt und arbeitet als freischaffende Kuratorin, Vermittlerin und Kulturschaffende zwischen Kapstadt und Basel. Ihr akademischer Hintergrund ist in pädagogischer Psychologie und bildender Kunst. Schwerpunkte ihrer langjährigen Praxis sind das sichtbar machen multipler, das heisst vor allem auch bisher ausgegrenzter Narrative und experimentelle kuratorische Formate.



Zusammen mit Dominique Malaquais leitet sie seit 2008 SPARCK – Space for Pan-African Research, Creation and Knowledge, eine unabhängige und multi-lokale Plattform von experimentellen und multidisziplinären Kunst Kollaborationen, Konversationen und Publikationen. Seit 2013 produziert sie den Podcast Artists on Africa, in dem Künstler aus und in Afrika über die vielschichtigen Aspekte ihrer Praxis zu Wort kommen. Als Stipendiatin im Atelier Mondial und Gastkuratorin im Ausstellungsraum Klingental in Basel präsentierte sie 2016 ihr Projekt SCH, eine experimentelle Reihe künstlerischer Begegnungen, die sich mit Schweigen und Verschwiegenem in der Schweiz auseinandersetzten.




Im Rahmen der 7. Europäischen Konferenz für Afrikastudien (ECAS) in Basel, mit dem thematischen Schwerpunkt Urbanismus, kuratierte sie 2017 zum einen das public space performance Festival *A Piece of Street und veröffentlichte zum selben Anlass die einmalige Ausgabe von *A Magazine – Art, Africa, Analysis. Zu ihren jüngsten kuratorischen Projekten (2018) gehören die internationale Crossroads Konferenz und das begleitende Kunstprogramm (eine Zusammenarbeit von Pro Helvetia und DEZA) sowie Upfront, eine Reihe künstlerischer Begegnungen, anlässlich des Saisonauftaktes Kaserne Globâle im September 18. Nebst ihren kollaborativen Projekten, arbeitet Kadiatou seit Anfang 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an dem Projekt Aesthetics from the Margins am Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel.








Tickets Eintritt frei


Kuratiert von Kadiatou Diallo


Foto © Kadiatou Diallo


 


Die Videoinstallation ist Teil des Saisonauftakts telling stories








Text: Veranstalter


Kaserne Basel
Klybeckstr. 1b
4057 Basel
www.kaserne-basel.ch