Straußenführer 2019


Anzeigen

Festspiele Breisach 2019




Anzeige Circus Monti 2019 Rosentalanlage Basel



Rahmenladen



domani




Veranstaltungsdetails

Mo   1. Juli 2019
Theater & Tanz Lörrach Neues Theaterhaus
12:30 Uhr: Moby Dick – Theater Tempus Fugit

Nach Herman Melville

Regie: Vaclav Spirit & Karin Maßen


Spielzeitteam


Zum Stück


Wale sind die größten Lebewesen mit denen wir unseren Planeten teilen. Allein das übte auf die Menschen schon immer eine Faszination aus und die Aussicht auf den begehrten Tran sowie das Fleisch tat ihr Übriges: Der Mensch begann den Wal zu jagen.

Furcht und Achtung, Unwissenheit, Aberglauben, Abenteuerlust und Todesmut zeichnete die Besatzung der Walfangschiffe aus.

So auch die Besatzung der Pequod, eines Walfangschiffs unter Kommando des berühmten, aber auch berüchtigten Käptn Ahab. Er ist getrieben von Rachegelüsten auf den Wal, der ihm einst ein Bein abgerissen hat. Er schickt seine Besatzung auf eine gefährliche und entbehrungsreiche Jagd nach eben diesem Wal, dem legendären weißen Pottwal Moby Dick und ist bereit für seinen Rachewahn in den Tod zu gehen. Wird ihm die Mannschaft soweit folgen?


 




Zum Autor


Der Autor Herman Melville wurde am 01. August 1819 als Sohn eines schottischen Kaufmanns in New York geboren.

1846 erschien „Taipi“, sein erster Roman. Zeitlebens konnte er nur selten von der Schriftstellerei leben, weswegen er verschiedenste Arbeiten, meistens rund um die Schiffahrt annahm.

Er starb 1891 im Alter von 72 Jahren in New York. Melvilles präzise Schilderungen des Alltags auf einem Walfangschiff, denen die Romanvorlage für das Stück einiges an Lebendigkeit verdankt, kommen nicht von ungefähr. Melville heuerte selbst auf einem Walfangschiff an, fand die Arbeit aber abscheulich und desertierte. Diese Erfahrungen, sowie ein Buch über den Untergang des Walfangbootes „Essex“ waren wohl ausschlaggebend für den Entwicklungsprozess seines damals verkannten und heute berühmten Werk Moby Dick.






Zum Ensemble


Es spielen die Spieler des jungen Ensembles, unseres Spielzeitteams im zweiten Jahr.

Im Zentrum des zweiten Jahres stehen Eigenprojekte und Initiativen, vertiefte Schauspiel- sowie theoretische und praktische Regie– und Performance Erfahrungen.

Workshops und wöchentliche Kurse zur Körperarbeit und Körperbewegung, Kampfkunst und Akrobatik, Stimmtraining, Monologsprechen, Einführung in Bühnen- und Lichttechnik, Übernahme von Probenarbeit und Probenvorbereitungen, Theaterorganisation, Projektentwicklung, Projektkritik und Analysen- Qualitätsmethoden sind wichtige Inhalte des zweiten Tempus fugit Jahr.






Wir danken


Unser Dank geht an die Stadt Lörrach,das Kreisjugendreferat Lörrach und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, sowie an alle SponsorInnen und PatInnen.





Text: Veranstalter


Neues Theaterhaus
Adlergäßchen 13
79539 Lörrach
www.fugit.de