Straußenführer 2019


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Rahmenladen



domani




Veranstaltungsdetails

Do   13. Juni 2019
Literatur Freiburg Schloss Ebnet
20:15 Uhr: Gertrud Rapp – Rose Ausländer



Rose Ausländer gehört zu den großen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Gedichte sind perfektes Hand- und perfektes Herzwerk  –  voller Emotionen.


Alle Lebensstationen finden sich in ihren Gedichten wieder: Kindheit, Jugend, Shoa und Exil, Alter und Erwartung des Todes. Sie erzählen von der Liebe, der Angst, der Todesnot, aber auch vom Glück: „vergiss nicht / auch das Glück war da"  und von der niemals verlorenen Hoffnung, „dass Dichten noch möglich sei". In ihren letzten Lebensjahren konnte sie mit ihren verkrüppelten arthritischen Händen nicht mehr schreiben, bloß noch kritzeln – winzige Zeichen, die nur sie selbst entziffern konnte. 


Rose Ausländer lag nach einem Unfall in einem Zimmerchen des jüdischen Altenheims Düsseldorf. Nachts malte sie ihre Notizen in ein Heft, am Tag diktierte sie einem Freund Gedicht um Gedicht. So lange sie schrieb, im Dialog  /  mit meinem Stichwort, war sie noch am Leben. 


Rose Ausländer, die Sprachzauberin. Heimatlos, von Ort zu Ort getrieben, immer aus Koffern lebend, hatte sie ihr Exil in Tiefenerfahrung verwandelt, in ihrem Innern ein geheimnisvolles Reich geschaffen.


Gertrud Rapp liest eine Auswahl der schönsten und wichtigsten Gedichte Rose Ausländers vor.  









Spendenhut



Text: Veranstalter


Schloss Ebnet
Schwarzwaldstr. 278
79117 Freiburg
www.ebneter-kultursommer.de