Der Straußenführer


Werbung





Rahmenladen



domani




Kunst | Januar 2020 | von Erich Krieger

Die „Paul Ege Art Collection“ in Freiburg im Breisgau

Nach dem Tod des Kunstmäzens wird das Museum unter seinem Namen weitergeführt

Im Juni dieses Jahres verstarb im Alter von 83 Jahren unerwartet der Freiburger Unternehmer, Kunstmäzen und Sammler Paul Ege.
Bis Ende der 90er Jahre war der Gesellschafter der Alexander Bürkle Unternehmensgruppe aktiv und erfolgreich in der Unternehmensleitung tätig. Nach seinem Rückzug aus dem aktiven Geschäftsleben wurde seine sich schon seit vielen Jahren in einer vielfältigen Sammlertätigkeit äußernde Liebe zu Kunst und Kultur zur Hauptaufgabe. Sein Blick richtete sich vor allem auf das abstrakte, gegenstandslose Bild, das sich am entschiedensten mit der Dialektik von Materialität und Bildlichkeit auseinandersetzt. So ist es nur folgerichtig, dass Eges vorrangiges Interesse den Kunstformen der Minimal Art oder des Radical Painting galt und seine Sammlung von Werken von Künstlern dieses Spektrums wuchs und wuchs und heute als eine der bedeutendsten Privatsammlungen im europäischen Raum angesehen wird.

© Paul Ege Art Collection, Bernhard Strauss

Donald Judd: Untitled (1991) 91 – 80; Aluminium, eloxiert und Farbe, 25 x 100 x 25 cm

Weiterlesen…