Literaturhaus Basel: Andreas Kossert “Flucht – Eine Menschheitsgeschichte” (28. Januar, 19 Uhr, Onlinelesung)

Eine digitale Lesung mit dem Historiker und Autor Andreas Kossert findet am 28. Januar, 19 Uhr als kostenpflichtiger Livestream im Literaturhaus Basel statt. Andreas Kossert, Experte zum Thema Flucht und Vertreibung im 20. Jahrhundert, schreibt in seinem Buch “Flucht – Eine Menschheitsgeschichte” (2020) über Geflüchtete als Akteur*innen der Weltgeschichte. Sein Werk wurde mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2020 ausgezeichnet. In dem Buch “Flucht – Eine Menschheitsgeschichte” lässt er Menschen zu Wort kommen, die aus unterschiedlichsten Gründen geflüchtet sind und greift dabei neben Tagebüchern und Autobiographien auch auf literarische Werke zurück. Außerdem zeigt Kossert, welche existenziellen Erfahrungen von Entwurzelung und Anfeindung mit dem Verlust der Heimat einhergehen.

Moderation: Kristina Schulz
Hier geht’s zu den Tickets: www.literaturhaus-basel.ch

Bildquellen

  • Andreas Kossert: Tobias Hein