Hoffnung auf Solidarität: “Mundologia-Freunde” werden

Für viele Beschäftigte undSelbstständige der Kulturbetriebe in Deutschland kamen die Einschränkungen durch Covid-19 einem Berufsverbot gleich, die Arbeit wurde im laufenden Betrieb auf Null heruntergefahren. Kosten mussten sofort gesenkt und Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt werden. Die Folgen machen auch vor der Mundologia GbR als privatem, regionalem Kultur-Veranstalter keinen Halt.
Waren es am Ende der Saison nur noch insgesamt sechs Spieltage, die den notwendigen Corona-Maßnahmen zum Opfer fielen, so ist der bevorstehende Ausfall und die damit verbundenen Verluste aktuell nur schwer messbar. Auch ist schwer abzuschätzen, wie sich das Besucherverhalten entwickeln wird.
Ohne Schutzschirm einer institutionellen Förderung trifft es den Freiburger Veranstalter von Live-Reportagen zu Themen wie Reise, Outdoor und Abenteuer sowie des jährlichen Mundologia-Festivals mit Foto- und Reisemesse besonders hart. Die Inhalte der Referenten eins zu eins ins Netz zu stellen, ist für die Veranstalter Tobias Hauser und David Hettich keine Option, denn die Mundologia-Vorträge leben ja von dem Live-Eventcharakter. Davon dass der Referent seine Multivisionsshow mit beeindruckenden Fotoaufnahmen nicht nur vollautomatisch auf der großen Leinwand abspult, sondern das Erlebte mit eigenen Erzählungen und Anekdoten ausschmückt, sein Publikum geradezu in die Geschichte hineinzieht, mit ihm interagiert.

Gründung der „Mundologia-Freunde“
Anfang Mai hat die Mundologia das Programm „Mundologia-Freunde“ ins Leben gerufen. Es ist eine Art freiwillige jährliche „Mitgliedschaft“, kein Abo. Als Teil der Mundologia-Community sind die Freunde künftig noch näher dran am Geschehen: Sie erleben die Arbeit hinter den Kulissen, treffen die Macher, Referenten, weltberühmte Abenteurer und Fotografen persönlich, nehmen an exklusiven Events teil und profitieren von interessanten Aktionen mit dem Partner-Netzwerk der Mundologia.

Gutscheinkäufe
Aufgrund der außerordentlichen Umstände gibt es aktuell je nach Wertstufe auf Gutscheine Rabatte in Höhe von 10 bis 30 Prozent. Die erworbenen Gutscheine können jederzeit flexibel entweder für Vorträge oder Workshops und Seminare eingelöst werden und besitzen unbegrenzte Gültigkeit.
„In solchen Zeiten können wir eigentlich nur auf die Solidarität unserer eigenen Fangemeinde hoffen! Wenn wir alles gemeinsam überstanden haben, geben wir unser Bestes, unserem Auftrag Weltkenntnis wieder gerecht zu werden und damit einen Teil an sie zurückzugeben“, sagt Tobias Hauser, der schon jetzt dankbar für den Rückhalt der Mundologia-Freunde ist. Weitere Infos: www.mundologia.de