Straußenführer 2019


Anzeigen



Waldhof Freiburg



Südbadens größtes Musikhaus


Rahmenladen



domani




Kultur | August 2016 | von Redaktion

Absurde Szenen an Europas Grenzen

Ödön von Horváths Posse „Hin und Her“ beim Sommer-Open-Air der Immoralisten

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“, dürfte sich der Regisseur Manuel Kreitmeier gedacht haben, als er Ödön von Horváths 1933 verfasstes und seitdem selten gespieltes Stück „Hin und Her“ zum Sommer-Open-Air bestimmte. Ist doch der Stoff heute, da täglich Tausende ohne die Möglichkeit einer Rückkehr in ihre verlassene Heimat vor Europas Grenzen zurückprallen, aktueller denn je.

kulturjoker-immoralisten-havlicek

Havlicek (Jochen Kruß) © Manuel Kreitmeier

Weiterlesen…

Freizeit | April 2016 | von barbara

12. Tschechische Kulturtage in Freiburg und der Regio

Literatur, Theater, Film, Vorträge und Ausstellungen

Vom 1. bis 10. Mai finden in diesem Jahr die Tschechischen Kulturtage in Freiburg und in der Regio statt. Veranstaltet werden sie von der Brücke-Institut gGmbH der Brücke/Most-Stiftung und vom Tschechischen Zentrum München mit zahlreichen regionalen Veranstaltungspartnern. Fünfzehn Einzelveranstaltungen an zehn Tagen warten auf das Publikum.

12. Tschechische Kulturtage in Freiburg und der Regio

“Das Meer sehen”: Ein Film von Kindern für Kinder

Weiterlesen…

Film | April 2016 | von barbara

SWR Studio Freiburg wird 70 Jahre alt

“Ein Stück Rundfunkgeschichte”

70 Jahre Studio Freiburg – das ist nicht nur ein runder Geburtstag, sondern auch ein Stück Rundfunkgeschichte. Mit seinen Regionalbüros in Offenburg, Villingen-Schwenningen, Lörrach und Waldshut-Tiengen ist das SWR Studio Freiburg ein wesentliches Standbein der multimedialen und regionalen Berichterstattung des Südwestrundfunks.

Weiterlesen…

Interview | April 2016 | von barbara

Benjamin von Stuckrad-Barre im Vorderhaus Freiburg

Autor Benjamin von Stuckrad-Barre im Interview

“Zwischen Rausch und Ruhm”

Bereits sein Debütroman „Soloalbum“ entwickelt sich zum Bestseller, doch der Autor zerbricht am Leben zwischen Rausch und Ruhm – und wird nach Jahren im Nebellabyrinth auf wundersame Weise von seinem Jugendidol Udo Lindenberg gerettet. Benjamin von Stuckrad-Barres neuester Coup „Panikherz“ ist ein fast 600 Seiten starkes Hybrid aus Autobiografie, Bildungsroman und analytischer Nabelschau. Ein berührendes Buch über mythische Orte, Rock’n’Roll, Drogen-abstürze, Essstörungen, Freundschaft und Freiheit. Olaf Neumann traf einen gut gelaunten Stuckrad-Barre in Hamburg zum Comeback-Interview.

Benjamin von Stuckrad-Barre im Vorderhaus Freiburg

Weiterlesen…

Kultur | April 2016 | von barbara

„Prière de toucher – Der Tastsinn in der Kunst“ – Ausstellung im Museum Tinguely Basel

“Berühren und Berührtwerden”

Ohne Sehen, Hören, Riechen, Tasten und Schmecken? Da verfiele der Mensch dem Stumpfsinn. Mit den fünf Sinnen befasst sich derzeit eine Ausstellungsreihe im Museum Tinguely, die letztes Jahr mit dem Thema Riechen begann. Nun geht eine Schau dem haptischen Sinn als Grundlage unserer Welterfahrung und ästhetischen Kompetenz nach und führt dabei auch durch zweitausend Jahre Kulturgeschichte.

Weiterlesen…

Kultur | März 2016 | von barbara

„Terror Incognitus“: eine Ausstellung im Museum Bassermannhaus in Mannheim

Für Geheimdienstler gelten weder Grenzen noch Regeln

Eigentlich sieht man gar nichts Aufregendes. Ein langweiliges Verwaltungsgebäude, ein Waldstück, ein Stuhl. Der erste Blick auf die Fotoausstellung „Terror Incognitus“, die bis zum 29. Mai im Bassermannhaus der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim gezeigt wird, offenbart nichts Terrorverdächtiges oder Erschreckendes.

Weiterlesen…

Kultur | Februar 2016 | von barbara

“Der versunkene Schatz”- Ausstellung im Antikenmuseum Basel

Luxuriöse Fracht

Die Geschichte des Wracks von Antikythera ist großes Kino. Da ist eine Insel, die von gefährlichen Klippen umsäumt ist, eine Ladung, die viel vom kulturellen Selbstverständnis der Römer erzählt, Marmorskulpturen, die aussehen als litten sie unter Elephantiasis und ein astronomisches Messgerät, das man so in der Antike nicht für möglich gehalten hätte. Im Jahr 1900 wurde das Wrack von Schwammtauchern entdeckt und auch die ersten Funde gemacht, 1976 war Jacques-Yves Cousteau mit dem Forschungsschiff Calypso und einem Team vor der Insel und seit 2014 finden erneut Bergungen statt.

Weiterlesen…

Freizeit | Dezember 2015 | von barbara

28. Internationale Kulturbörse und 17. Freiburg Grenzenlos Festival

Freiburg: Internationale Kulturbörse und Grenzenlos Festival
200 Live-Auftritte in 12 Tagen

Zum Treffpunkt der internationalen Kultur- und Eventbranche sowie zu einer großen Kleinkunstbühne wird Freiburg Ende Januar mit der 28. Internationalen Kulturbörse und dem 17. Freiburg Grenzenlos Festival. Traditionell eröffnet werden die Fachmesse und das Kleinkunstfestival am 25. Januar (20 Uhr) mit einem gemeinsamen Gala-Abend in der Messe Freiburg, bei der Komödiant Helge Thun durch ein breitgefächertes Programm. Genregrenzen sprengen dort unter anderem das Kabarettduo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ und die Mozart Heroes, die sich mit Violoncello und Gitarre durch die Musikepochen rocken.

Weiterlesen…