15 Jahre Kinderabenteuerhof Freiburg e. V.

Inklusive Tier- und Naturpädagogik für Stadtkinder

Am 21. September (ab 14 Uhr) feiert der Kinderabenteuerhof sein 15-jähriges Bestehen mit allen seinen Mitgliedern, Freunden, Unterstützer- und Förderer/innen sowie den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden. Gemeinsam wurde eine einmalig kreative und innovative, mittlerweile durchgängig inklusive und professionelle Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit vielfältigem natur- und tierpädagogischem Angebot geschaffen. Das ist dem Verein ein großes Fest wert, zu dem auch alle Interessierten herzlich auf den Alfred-Döblin-Platz in Freiburg eingeladen sind.

Die Anfänge des Kinderabenteuerhofes im Sommer 1995

Das französische Militär hatte gerade die Vaubankaserne geräumt. Es gab etliche alternative Initiativen, die diesen Freiraum mit zivilem Leben und alternativer Kultur füllen wollten. Eine dieser Aktiv-Gruppen brachte gleich ein paar Ziegen mit, die unter dem Balkon eines der besetzten Häuser gehalten wurden, sozusagen als Keimzelle für die künftige Kinder- und Jugendfarm. Eine Elterninitiative wurde gebildet, die dann im September 1996 den Verein Kinderabenteuerhof gründete. Die heutigen Zielsetzungen wie lebenspraktische und ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung sowie sozial-ökologische Gemeinschaftsbildung, Freizeitgestaltung und Aktivbetreuung von Kindern, sind im Wesentlichen noch dieselben wie damals. Zeitgemäß weiterentwickelt haben sich die fachlichen Methoden und zum Glück auch die Rahmenbedingungen. Der Kinderabenteuerhof ist mit seinem spezifischen Profil von der Stadt als freier Träger der Kinder- und Jugendarbeit sowie als Familien entlastender Dienst für Familien mit einem behinderten Kind anerkannt. Diese Etablierung brachte in den letzten Jahren auch endlich eine relevante, öffentliche Teilfinanzierung, die den Betrieb von einem temporären Projekt in eine perspektivisch arbeitende Einrichtung transformiert hat.

Offene und inklusive Kinder- und Jugendarbeit

Mittlerweile ist der inklusive Arbeitsansatz auf dem Kinderabenteuerhof durchgängig für alle natur- und tierpädagogischen Angebote umgesetzt. Das bedeutet nicht nur, dass Kinder mit Handicap am Programm teilnehmen können, wenn sie die notwendigen Voraussetzungen mitbringen (Integration), sondern sie werden genauso wie Kinder ohne besonderen Förderungsbedarf gezielt angesprochen (Inklusion).
Auch wird das offene Angebot, zu dem ein Kind mit Behinderung (mit oder ohne Assistenz) unangemeldet kommt, spontan so modifiziert, dass die Beteiligung für alle Anwesenden möglich ist und sie gemeinsam Freude daran haben können. Auf dem Kinderabenteuerhof gibt es verschiedene inklusive Freizeit-, Bildungs- und Betreuungsangebote: Seit diesem Jahr gibt es auch inklusive Praktika für Jugendliche und junge Erwachsene mit Handicap auf dem Kinderabenteuerhof.

15 Jahre Kinderabenteuerhof-Fest

Das Fest am 21. September beginnt um 14 Uhr mit einem Sinnes-Parcour, verschiedenen Werkangeboten (z.B. Apfelsaftpressen) und Töpfern. Eine Tierkaravane wird durchs Viertel ziehen und Gemeinschaftsaktionen mit den Gästen (z.B. Zaun anmalen) werden für Spaß sorgen. Für große und kleine Anliegen steht eine Wunschhütte bereit. Selbstgedrehte und andere Kurzfilme über Aktivspielplätze und Jugendfarmen sowie eine Ausstellung mit Fotos aus 15 Jahren ergänzen das Programm. Um 18 Uhr wird dann der Grill angeheizt sein und es werden vegetarische und fleischige Genüsse vom Grill, aus dem Steinofen und Garten serviert. Um 20 Uhr gibt sich die Band Galgenhumor auf der Spielhausbühne die Ehre und ab 22 Uhr wird gesungen und getanzt bei Feuer und Open Space & End.

Mitgliedskampagne 2013

Mach mit beim Kinderabenteuerhof: „Mitglied werden lohnt sich“, so der Slogan zur Kampagne, die bis zum Jubiläumsfest andauert.
Infos dazu: www.kinderabenteuerhof.de. Mehr Mitglieder sichern die Grundlagen für die offene, kostenfreie Kinder- und Jugendarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.