Foto Tuniberg

Blick vom Tuniberg

Mediterrane und maritime Einflüsse prägen das Klima am Tuniberg, einer gut 100 Meter hohen „Insel“ wischen Schwarzwald und Vogesen. Rosen, Wildfruchthecken und -bäume zieren die wunderschönen Rebhänge und Weinterrassen. Seltene Vögel und Eidechsen fühlen sich hier ebenso heimisch wie eine andernorts bereits ausgestorbene Fauna und Flora. Merdingen, Gottenheim, Munzingen , Opfingen, Waltershofen oder Tiengen sind schmucke Tunibergdörfer mit schöner alter Fachwerkstruktur und ebenso idyllischen Gärten. Nicht ohne Grund wird diese gesegnete Landschaft auch gerne der „Weingarten Freiburgs“ genannt. Der Tuniberg ist uraltes Siedlungsgebiet, menschliche Spuren lassen sich hier bis in die Altsteinzeit zurückverfolgen. Vielfältige Eindrücke haben auch Römer und Alemannen am Tuniberg hinterlassen. Alle acht Gemeinden haben ihre eigene Winzergenossenschaft mit örtlichen Verkaufsstellen, die meisten vermarkten ihre edlen Tropfen indes hauptsächlich über den Badischen Winzerkeller. Dieser wiederum unterhält im benachbarten Breisach eine Vinothek, die auch seltenere Kreszenzen der Tuniberger Genossenschaften anbietet und das mit einem Service und einer praktischen Wein(probe)- Beratung, die ihresgleichen sucht. Nennen wir da zum Beispiel einmal einen Merdinger Attilafelsen Spätburgunder Rotwein trocken, im Eichenfass gereift, aus dem Jahrgang 2013, Gold prämiert, der für sagenhafte 4,99 Euro im Online Shop des OWK zu erstehen ist. Die bekannte Lage „Attillafelsen“ hat übrigens nie den Hunnenkönig oder auch nur dessen Gesinde gesehen, sie beruht vielmehr auf einem wohl gelungenen Aprilscherz. Die heute weit über den Tuniberg hinaus bekannte Lage ist auch kein Fels sondern „nur“
eine Lösswand. Nun aber ist die Bezeichnung zu einem Qualitätssymbol gewachsen, das ganz sicher seine Berechtigung findet. Am Tuniberg finden sich auch ebenso renommierte wie experimentierfreudige Privat- und Ökowinzer. Erfreulich, dass, dem Klimawandel Rechnung tragend, alte Rebsorten wie der Elbling aus dem Hause Gretzmeier, hier wieder ihre wohlverdiente Zukunftschance erhalten. Ein guter Tipp zum Schluss: Durchwandern Sie den Tuniberg auf bestens ausgebauteten und beschilderten Wanderwegen in ganzer Länge, etwa 15 Kilometer von West nach Ost. Sie werden begeistert sein und ihr ganz persönliches Verhältnis zum „Weingarten Freiburgs“ und seinen vorzüglichen Tropfen entwickeln.

Trennleiste_Trauben_720

Anzeige Tuniberg Wein

Anzeige Winzerverein Munzingen

Gasthaus Pension Keller Merdingen