Biowein aus Baden und Württemberg

Anzeige Biowein-Verkostung

Die Kooperation der Ökowinzer in Baden-Württemberg hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und gefestigt. Am  21. Mai 2016  kommen die Winzer zu einer Verkostung ihrer Bioweine im Historischem Kaufhaus Freiburg zusammen.

Hier präsentieren die Bio-Winzer von Ecovin und Demeter, Bioland und Naturland Badens und Württembergs „Beste Bio-Weine 2016“ und stellen sie dem Wein liebenden Publikum zur Probe. Die vorgestellten Weine werden landes- und verbandsübergreifend prämiert. Damit Kenner und Freunde eines naturgesunden Weingenusses sich ganzjährig aktuell über die prämierten Bioweine informieren können, wurde eigens eine Website unter www.biobest-suedwest.de eingerichtet.

Foto der Biowein-Verkostung "Baden trifft Württemberg" im Historischen Kaufhaus Freiburg

Die Biowein-Verkostung „Baden trifft Württemberg“ im Historischen Kaufhaus Freiburg (Foto: Ecovin)

Auch auf den regionalen Messen und Veranstaltungen in Baden zeigen die Biowinzer Flagge. So stellen sie sich auf dem Müllheimer Weinmarkt am 29. April, auf der Badischen Weinmesse am 7. /8. Mai in Offenburg und vom 11. bis 13. November auf der Genießer-Messe Plaza Culinara ihrem kritisch-interessierten Publikum vor. Immer mehr Anerkennung finden auch die Fachseminare – nur für Winzer/Innen- des Verbandes Ecovin Baden. Da gibt es das Fachseminar „Pflanzenschutz“ am 24. April in Freiburg, den Weinbaufachtag am 15. Juli ebenfalls in der „Breisgau-Metropole“ oder das nur für Ecovin-Mitglieder ausgeschriebene Fachseminar „Sensorische Traubenreifemessung“ im September am gleichen Ort.

Die zweite Ecovin-Studienreise führt nach dem großen Erfolg von 2015 vom 11. – 21. August nach Georgien. Sie ist offen für Winzer und für ein interessiertes Weinpublikum. Schwerpunkte sind unter anderem die 8.000 jährige Geschichte des Weinbaus, die traditionelle Vinifizierung in der Tonamphore, dem Quevri und die Vorstellung weitgehend unbekannter autochthoner Rebsorten. Der Preis der Reise beginnt bei etwa 1.900 Euro, mehr Informationen dazu gibt es hier.

Weinland Baden aktuell wünscht einen gesunden Genuss!