Straußenführer 2017


Suche

Anzeigen:






Im Gespräch: Winfried Toll, Leiter der Camerata Vocale Freiburg

„Wir sind eine Schicksalsgemeinschaft“

Letztes Jahr feierte die Camerata Vocale Freiburg ihr 40-jähriges Bestehen. Georg Rudiger sprach mit Winfried Toll, der den Spitzenchor seit 30 Jahren leitet, über die Faszination der Berge, die Wärme des Klangs und die Verbindung zwischen Musik und Religion.

Wilfried Toll, Leiter des Freiburger Spitzenchors Camerata Vocale. (@ Gretel Kaltenbach)

Wilfried Toll, Leiter des Freiburger Spitzenchors Camerata Vocale. (@ Gretel Kaltenbach)

Artikel weiterlesen »

Ausstellung: „Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien“ im Badischen Landesmuseum Karlsruhe

Rätselhaft und weltoffen

Mit unergründlichem Gesichtsausdruck schauen sie am Betrachter vorbei in die Ferne. Ihre lebensechten Abbildungen auf Grabgefäßen sind das, was am häufigsten von dem rätselhaften antiken Volk der Etruskern gefunden wird. In der Ausstellung „Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien“ zeigt das Badische Landesmuseum Karlsruhe bis zum 17. Juni eine Fülle hochkarätiger Ausstellungsstücke, die Licht ins Dunkel der Geschichte werfen.

Urnendeckel: Gelagertes etruskisches Ehepaar, Ende 3. Jh. v. Chr. (© SABAP per le Province di Pisa e Livorno)

Urnendeckel: Gelagertes etruskisches Ehepaar, Ende 3. Jh. v. Chr. (© SABAP per le Province di Pisa e Livorno)

Artikel weiterlesen »

Heidegger in anderer Sicht

Im Interview: Prof. Dr. Silvio Vietta – Literaturwissenschaftler und Heidegger-Kenner

Silvio Vietta (*1941 in Berlin) ist Literaturwissenschaftler und Professor em. an der Universität Hildesheim. Seine Forschungen konzentrieren sich auf deutsche Literatur, Philosophie und Europäische Kulturgeschichte. Vietta publizierte u.a. zu Heidegger, den er noch persönlich kannte, was auch Anlass unseres Gesprächs ist. Jüngste Forschungen widmen sich der Rationalität als Motor der Kulturgeschichte Europas. Er sieht nicht die unterschiedlichen Religionen oder gar den Monotheismus als Motor von Gewalt, sondern dass der religiöse Fundamentalismus vielmehr umgekehrt nur die Antwort ist auf eine Asymmetrie in der Rationalitätsentwicklung. Im Frühjahr 2015 erschien dann Viettas „Abrechnung“ mit der aktuellen Heidegger-Debatte, in der er dem Vorwurf eines „seinsgeschichtlichen Antisemitismus“ Heideggers vehement widerspricht. Am 6. Oktober findet ein hochkarätig besetztes Podiumsgespräch zwischen Rüdiger Safranski, Peter Trawny und Silvio Vietta in Kirchzarten in der Rainhofscheune statt. Das Gespräch führte Jens Bodemer, der die Veranstaltung auch initiiert und konzeptioniert hat.

Im Gespräch: Silvio Vietta. Prof, em. Dr. phil. Silvio Vietta, Literaturwissenschaftler, Heidegger Kenner

Im Gespräch: Prof. em. Dr. phil. Silvio Vietta, Literaturwissenschaftler und  Heidegger Kenner

Artikel weiterlesen »