Straußenführer 2017



Anzeigen:













Absurde Szenen an Europas Grenzen

Ödön von Horváths Posse „Hin und Her“ beim Sommer-Open-Air der Immoralisten

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“, dürfte sich der Regisseur Manuel Kreitmeier gedacht haben, als er Ödön von Horváths 1933 verfasstes und seitdem selten gespieltes Stück „Hin und Her“ zum Sommer-Open-Air bestimmte. Ist doch der Stoff heute, da täglich Tausende ohne die Möglichkeit einer Rückkehr in ihre verlassene Heimat vor Europas Grenzen zurückprallen, aktueller denn je.

kulturjoker-immoralisten-havlicek

Havlicek (Jochen Kruß) © Manuel Kreitmeier

Artikel weiterlesen »

Chefarztwechsel im Loretto-Krankenhaus

Dr. Rainer Blaas ist Nachfolger von Dr. Peter Wetzel

Nach 26 Jahren verantwortlicher Tätigkeit im Loretto-Krankenhaus (RKK Klinikum) wurde Dr. Peter Wetzel (66) im Juli feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger als Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin ist der bisherige Oberarzt Dr. Rainer Blaas (50).

v.l.n.r.: Geschäftsführer Bernd Fey, Dr. Peter Wetzel und Dr. Rainer Blaas.

V.l.n.r.: Geschäftsführer Bernd Fey, Dr. Peter Wetzel und Dr. Rainer Blaas © RKK Klinikum

Artikel weiterlesen »

Verlosung: Tamburi Mundi – Sprouts of Ancient Roots

Eine weltmusikalische Reise durch Renaissance und Barock

Vom 30. Juli bis 7. August findet Tamburi Mundi, das internationale Festival für Rahmentrommeln zum 11. Mal in Freiburg statt. Die Konzerte werden sich dem diesjährigen Leitgedanken „Roots“ von verschiedenen Seiten aus nähern. Für das Konzert „Sprouts of Ancient Roots“ mit Hille Perl, Derya Türkan und Lee Santana am 2. August, 20 Uhr, verlost der Kulturjoker 2 x 2 Eintrittskarten.

Tamburi Mundi

Derya Türkan & Hille Perl © Uwe Arens/ Sezaer Avedikyan

Artikel weiterlesen »

Gitarrist Carlos Santana im Interview

“Nicht denken, spielen”

Meistergitarrist Carlos Santana erlebt gerade seinen dritten Frühling. Der 69-jährige Woodstock-Veteran und Erfinder des Latin Rock hat sich wieder mit seiner Originalband zusammengetan, mit der er Evergreens wie „Black Magic Woman“ und „Samba pa ti“ erschuf. Auf dem aktuellen Album „Santana IV“ verschmelzen singende Gitarrenklänge und Hammondorgel-Soli mit Latino-Rhythmen, Chicano-Rock, Jazz und Psychedelic. Olaf Neumann sprach mit Carlos Augusto Santana Alves über Woodstock, Donald Trump und Rezepte gegen Hass.

Gitarrist Carlos Santana im Interview

Artikel weiterlesen »

Uraufführung von Haas‘ Oper „Koma“ bei den Schwetzinger SWR-Festspielen

“Fast bist Du versunken”

In Thomas Bernhards „Der Theatermacher“ scheitert der Protagonist Bruscon noch daran, das Ende seiner Komödie in der totalen Finsternis spielen zu lassen. Der Feuerwehrhauptmann von Utzbach besteht nämlich darauf, dass die Notbeleuchtung angeschaltet bleibt. Bei der Uraufführung von Georg Friedrich Haas‘ Oper „Koma“ nach einem Text von Händel Klaus im Rokokotheater des Schwetzinger Schlosses hingegen herrscht über weite Strecken völlige Dunkelheit. Selbst die Pultlampen sind bei dieser Koproduktion mit dem Staatstheater Darmstadt ausgeschaltet. Opernchef Georges Delnon, der sich mit dieser Produktion von den Schwetzinger SWR-Festspielen verabschiedet, kündigt das ungewöhnliche Setting noch vor der Vorstellung an und verweist zur Beruhigung des Premierenpublikums darauf hin, dass an allen Ausgängen Mitarbeiter postiert sind.

Uraufführung von Haas´Oper "Koma" bei den Schwetzunger SWR-Festspielen

Im Rokokotheater des Schwetzinger Schlosses herrscht über weite Strecken völlige Dunkelheit
© Bärbl Hohmann

Artikel weiterlesen »

Krebstherapie und was danach kommt

Gesundheitsforum am 12. Juli im Bürgerhaus Seepark in Freiburg

Bei der modernen Krebstherapie ist die Strahlenbehandlung eine sehr schonende und präzise Therapieform. Eine Krebsbehandlung kann für Körper, Seele und Geist sehr anstrengend sein und den ganzen Menschen beeinträchtigen. Eine Rehabilitationsmaßnahme trägt dazu bei, den Übergang in den gewohnten Alltag zu erleichtern, den Erfolg der Behandlung abzusichern sowie etwaigen Spätfolgen und Einschränkungen nach Möglichkeit vorzubeugen.

kulturjoker-dr-timm-dauelsberg

Dr. Timm Dauelsberg © Winkelwaldklinik

Artikel weiterlesen »

Das Theater Basel führt Stockhausens Oper „Donnerstag“ auf

“Vom Altar auf die Erde”

Schlaghosen und Langhaarperücke. In der linken Hand ein Glas Whiskey, in der rechten eine Zigarette. Die Band im Foyer des Theaters Basel hat noch Pause und wird erst nach und nach vom Dirigenten im roten Anzug zusammengetrommelt. Und gibt sich auch noch betont relaxt, als die sechsstündige Oper „Donnerstag“ von Karlheinz Stockhausen unter der Leitung von Titus Engel mit gestanzten Akkorden im Blech beginnt.

Das Theater führt Stockhausens Oper "Donnertsag" auf

Anu Komsi, Peter Tantsits, Michael Leibundgut, Statisterie.  (c) Sandra Then

Artikel weiterlesen »

Die Fondation Beyeler zeigt Werke von Calder und Fischli/Weiss

Größer könnte der Unterschied zu Francisco de Goyas programmatischem Werk „Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer“ kaum sein. In aller Seelenruhe hebt sich der Brustkorb der Ratte und des Panda, völlig entspannt liegen die beiden Plüschtiere auf dem Boden der Fondation Beyeler und dösen vor sich hin. Da mag passieren, was will. Über ihnen erhebt sich ein Mobile Calders, das zu den Enden hin immer verzweigter und filigraner wird. Es sieht aus, als sei „Snow Flurry“ von den beiden erträumt. Kein Alp, keine Fledermäuse, aber wohl auch keine Vernunft. So nah kommen sich Peter Fischli/David Weiss und Alexander Calder in der Ausstellung selten. Die Ankündigung, eine Schau mit Werken von Calder und Fischli/Weiss zu zeigen, überraschte. Denn was haben die Mobiles des 1976 gestorbenen Calders schon mit den geistreichen Witzen des Schweizer Künstlerduos gemeinsam, die 1979 begannen, gemeinsam zu arbeiten?

Die Fondation Beyeler zeigt Werke  von Calder und Fischli/Weiss

Peter Fischli/David Weiss: Ein neuer Tag beginnt”, 1984, aus der Serie Equilibres (Stiller Nachmittag/
Foto: Fischli/Weiss Archiv, Zürich

Artikel weiterlesen »