Straußenführer 2017


Suche

Anzeigen:







  • Seite 1 von 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • >

„Bleiben ist keines, nirgendwo“

Ein Hörbuch zu den Lebenserfahrungen des geflüchteten Mohammed Jabur

„Bürokratie verhindert menschliche Nähe“ ist der Titel eines Interviews, das Friederike Zimmermann im März 2016 mit Mohammed Jabur im Kultur Joker führte. Jabur kam als palästinensischer Flüchtling auf die Welt, heute lebt er in Deutschland. Der Kontakt zwischen Zimmermann und Jabur riss nach dem Interview nicht ab. In Kooperation mit der Freiburger Bürgerstiftung und dem Freiburger Hörbuchverlag „HörFlüge“ erscheint nun das Hörbuch „Bleiben ist keines – nirgendwo“ mit Texten zum erschütternden, aber auch inspirierenden Lebensweg Jaburs.

Mohammed Jambur und Heinzl Spagl (© Britt Schilling)

Mohammed Jambur und Heinzl Spagl (© Britt Schilling)

Artikel weiterlesen »

Eine Reise gegen das Vergessen

NS-Gedenkstätten in Frankreich

Frankreich – heiteres Ferienland, Hundertausende deutscher Touristen zieht es jährlich dorthin. Wie wäre es einmal mit einem Abzweig zu Mahnmalen, Gedenkstätten und Geschichtsmuseen, die an NS-Verbrechen im Zweiten Weltkrieg erinnern?

Gedänkstäte "Camp de Rivesaltes" in Südfrankreich. © Kevin Dolmaire

Gedänkstäte „Camp de Rivesaltes“ in Südfrankreich. © Kevin Dolmaire

Artikel weiterlesen »

Vom Höhepunkt und Niedergang der Hippie-Bewegung

Erinnerung an den „Summer of Love“ von 1967

In diesem Jahr kommt man in San Francisco an den Hippies nicht vorbei, ausgiebig wurde der Summer of Love nachgefeiert. „Flower-Power-Touren“ führen durch den Stadtteil, der nach der Kreuzung von Haight Street und Ashbury Street benannt wurde. Haight-Ashbury gilt als Geburtsort der Hippie-Bewegung. Heute teilweise bewohnt von der Oberschicht der Hightechbranche, die viele der schönen Häuser im viktorianischen Stil renoviert hat – Silicon Valley ist nicht weit.

„Let´s go to San Francisco...“ © Peter Frömmig, 1971

„Let´s go to San Francisco…“ © Peter Frömmig, 1971

Artikel weiterlesen »

„An Stelle Obamas hätte ich die Klappe gehalten“

Im Portrait: Michael Horbach – Galerist und Kuba-Liebhaber aus Köln

Michael Horbach ist unter anderem Galerist, Millionär und Fotograf. Elisabeth Jockers traf den 67-jährigen zuhause in Köln zum Gespräch über sein Leben, Kuba und die Kunst.

Michael Horbach in den Räumen seiner Stiftung (© Thomas Karsten)

Michael Horbach in den Räumen seiner Stiftung (© Thomas Karsten)

Artikel weiterlesen »

Orsolya Kalász erhält den diesjährigen Peter-Huchel-Preis

Alles ist seltsam in der Welt

Alljährlich, seit 1983 schon, wird der vom Land Baden-Württemberg und dem Südwestfunk gestiftete Peter Huchel-Preis für ein herausragendes Werk deutschsprachiger Lyrik verliehen, das im Vorjahr erschienen sein muss. Diesmal fiel die Wahl auf die 1964 in Ungarn geborene, heute in Berlin in Budapest lebende Autorin und Übersetzerin Orsolya Kalász.

Foto der Lyrikerin Orsolya Kalász

Preisträgerin des Peter-Huchel-Preises: Die Lyrikerin Orsolya Kalász

Artikel weiterlesen »

Klassische Automobile im Volante Oldtimer-Museum in Kirchzarten

Schmuckstücke der Automobilindustrie

Anm. d. Redaktion: Das Museum ist dauerhaft geschlossen (April 2017)

Oldtimer sind ein Kulturgut, an dem sich zeigt, wie das Bedürfnis transportiert zu werden und die Sehnsucht zu reisen von stetig neuer Technik und Ästhetik begleitet werden. Dies lässt sich im Museum Volante erleben, das der passionierte Sammler Martin Waltz in einer 2000 Quadratmeter großen Halle eingerichtet hat; es beherbergt seine beeindruckenden Karossen von anno dazumal, zeigt jährlich Sonderausstellungen und ist, verbunden mit der Eventlocation Mangusta, ein vielseitiger Veranstaltungs- und atmosphärischer Lernort.

kulturjoker_kultour_volante_oldtimer_museum_kirchzarten

Faszinierende Einblicke © Martin Waltz

Artikel weiterlesen »

28. Internationale Kulturbörse und 17. Freiburg Grenzenlos Festival

Freiburg: Internationale Kulturbörse und Grenzenlos Festival
200 Live-Auftritte in 12 Tagen

Zum Treffpunkt der internationalen Kultur- und Eventbranche sowie zu einer großen Kleinkunstbühne wird Freiburg Ende Januar mit der 28. Internationalen Kulturbörse und dem 17. Freiburg Grenzenlos Festival. Traditionell eröffnet werden die Fachmesse und das Kleinkunstfestival am 25. Januar (20 Uhr) mit einem gemeinsamen Gala-Abend in der Messe Freiburg, bei der Komödiant Helge Thun durch ein breitgefächertes Programm. Genregrenzen sprengen dort unter anderem das Kabarettduo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ und die Mozart Heroes, die sich mit Violoncello und Gitarre durch die Musikepochen rocken.

Artikel weiterlesen »

„Gold?“ auf dem Töpfermarkt am Alten Wiehrebahnhof

"Therapiesitzung 1 - ABC." Eine gemeinsame Arbeit von Eva Koj und Britta Hansen

„Therapiesitzung 1 – ABC.“ Eine gemeinsame Arbeit von Eva Koj und Britta Hansen

 

Seit einem viertel Jahrhundert präsentieren regionale, überregionale und internationale Keramikerinnen und 

Keramiker ihre Arbeiten auf dem Gelände des Alten Wiehrebahnhofs. Dieses Jahr vom 27./28. Juni
unter dem Motto „GOLD?“ 

Artikel weiterlesen »