Galerien

Galerie Artraum

Die Galerie Artraum ist nicht nur ein schöner „Kunstraum“ in der Freiburger Wiehre, sie möchte zudem ein Netzwerk aus „Glück und Gemeinschaft“ kreieren. Sie ist daher offen für „Fremdeinflüsse“: neue Künstler, neue Ideen, Kulturen und Künste. Die wechselnden Ausstellungen sollen – wie bei einer Galerie üblich – nicht nur zur Betrachtung der Bilder und vielleicht auch zum anschließenden Kauf motivieren, sondern dem Besucher auch helfen, den Künstler und seine Kreativität in sich selbst zu entdecken.

Galerie ArtRaum

Galerie ARTRAUM
Hildastraße17
79102 Freiburg

www.artraum-freiburg.de

Öffnungszeiten: Dienstag 15 – 18 Uhr, Donnerstag und Freitag 16 – 19 Uhr, Samstag 11 – 14 Uhr.
Tel.: 0761-59498024 und 7043277


Galerie Hanemann

Gerhard Hanemann ist Galerist, Maler, Kunstdrucker, Initiator und Förderer des ART-Dorf Ötlingen, der Stadt Weil am Rhein zugehörig, in einer Person. In Ötlingen, gelegen auf einem hohen Weinberg, mit perfekter Aussicht auf das Rheintal und die nahe Schweiz, ist beinahe ein jedes Haus mit Freiluft-Bildern oder einem Relief oder einer Statue versehen. Ohnehin darf man das romantische Dorf mit seinen verträumten Winkeln auch ohne Kunst als liebens- und besuchenswert bezeichnen, mit den Werken der bislang etwa 60 renommierten Künstler wird es beinahe zum Muss. Und für neue Kunstschaffende, die zum weiteren Ausbau des seit 2005 bestehenden ARTdorfes beitragen wollen, hat Gerhard Hanemann stets ein offenes Ohr.

Die Galerie selbst fällt durch ihre Großzügigkeit im alten, vorbildlich renoviertem Hause mit mehreren Stockwerken auf. Der Maler Hanemann zeigt hier neben eigenen Bildern Wechselausstellungen ganz verschiedener Künstler und gibt sein Kunstverständnis und seine immense Erfahrung durch mannigfache Workshops weiter. Er arbeitet mit allen Farbtypen wie Öl, Acryl oder Aquarell und nutzt dabei auch Spartel, Collagen oder Airbrushtechnik. Mit seiner Inspiration benutzt er dabei Materialien wie Leinwand, Holz, Kunststoff oder Metall. Er erstellt in Eigenarbeit Serigrafien bis zu zwei Metern Breite und nutzt seine alte Buchdruckpresse für Steindrucke, Linol- und Holzschnitte. Klicken Sie auf die Anzeigeund machen Sie sodann einen virtuellen Rundgang durch die Galerie. Eindrucksvoller ist natürlich ein persönlicher Besuch in ARTdorf und Galerie. Herzlich Willkommen!

Aktuelle Ausstellung (04. November – 23. Dezember 2017):
Roswitha Reiss – Mediterrane Impressionen

Kunstdruckwerkstatt und Galerie Inh. Gerhard Hanemann
Dorfstraße 107
79576 Weil am Rhein/ Ötlinngen

www.kunstdruckwerkstatt.de

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 14 – 17 Uhr; Samstag und Sonntag 13 – 18 Uhr.
An den Feiertagen und während der Pfingstferien ist die Galerie geöffnet. Tel.: 07621-7702579


Galerie Hanemann

Katholische Akademie

Aktuelle Austellung (2. Oktober bis 27. November 2017 ):
Karl Vollmer: Gurs – Bilder des Unvorstellbaren.

»Gurs« – dieser Name steht gerade in Baden für einen Ort
des Schreckens, für sinnlose Grausamkeit und vernichtende
Unmenschlichkeit seitens der Mächtigen: In das südfranzösische
Internierungslager wurden ab 1940 Juden aus Baden
und dem Saarland mit dem Ziel deportiert, ein »judenfreies«
Deutsches Reich zu schaffen. In dem primitiv ausgestatteten
Lager am Fuße der Pyrenäen, mitten in sumpfigem Gelände
jenseits der Zivilisation, waren Krankheit, Hunger und Mangel
vorgezeichnet – vor allem jedoch auch eine absolute
Sinnlosigkeit, mit der die Menschen dort umgehen mussten.
Mit dieser Sinnlosigkeit, mit der Grausamkeit und heute nur
schwer nachzuvollziehenden Situation beschäftigt sich der
Künstler Karl Vollmer. Er schuf einen Zyklus von Gemälden,
die das eigentlich Unvorstellbare ins Bild setzen und so visuell
mit dem Thema konfrontieren. Dabei geht es dem Maler
auch darum zu thematisieren, wie Menschen in scheinbar
ausweglosen und lähmenden Situationen mithilfe von
Kunst und Kultur ihrem Leben wieder einen Sinn zu geben
versuchten.
Diese Suche nach (Lebens-)Sinn setzt er malerisch vielfältig
um; die abstrakten, gestischen und mit pastosem Farbauftrag
gestalteten Bilder verlangen eine emotionale Auseinandersetzung
mit Gurs im Konkreten, aber darüber hinaus mit
grundsätzlichen Situationen des Schreckens, die leider von
bleibender Aktualität sind. Dennoch sind Karl Vollmers Bilder
nicht einfach Abbilder einer menschenunwürdigen Zeit,
sondern sie möchten das Gewesene ins Heute hineinholen
und solidarisch Stellung beziehen – für die Opfer sowie gleichermaßen
für die Kunst als Möglichkeit, Humanität wieder
entstehen zu lassen.
Sie sind herzlich eingeladen, sich im Betrachten, im Nachfragen
und Nachempfinden mit den Gemälden auseinanderzusetzen
und so einem Thema künstlerisch nachzuspüren,
das niemals in Vergessenheit geraten darf.

 

Katholische Akademie
Wintererstr. 1
79104 Freiburg

www.katholische-akademie-freiburg.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 – 18.30 Uhr und während Veranstaltungen der Akademie.


 

Anzeige Rahmenladen Freiburg